Kein Personal: Trotzdem muss der autonome Supermarkt sonntags schließen

Für den Einzelhandel gilt: Sonntag ist Ruhetag! Diese Regelung kommt offenbar auch zum Einsatz, wenn gar kein Personal benötigt wird. Denn Deutschlands erste nahkauf BOX mit „Self-Checkout-Kasse“ muss ebenfalls geschlossen bleiben.


Bild: Rewe

Vor rund zwei Wochen hat Rewe die deutschlandweit erste nahkauf BOX in der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt eingeführt. Dabei handelt es sich um einen „Walk-In Store“, der theoretisch 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche geöffnet haben sollte. Doch jetzt hat das zuständige Amt entschieden, dass das Verkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen für den Laden ebenso gilt, wie für alle anderen Supermärkte auch. Und das, obwohl in der nahkauf BOX überhaupt kein Personal eingesetzt wird.

Mit Self-Checkout-Kasse

Die nahkauf BOX hat eine 39 Quadratmeter große Verkaufsfläche zu bieten und soll die 2.000 Einwohner starke Gemeinde mit Nahrungsmitteln und Produkten des alltäglichen Bedarfs versorgen. Etwa 700 verschiedene Artikel werden aufgeführt. Vom Apfel bis zur Zahnbürste ist alles dabei. Lediglich auf alkoholische Getränke müssen die Kunden verzichten.


Bild: Rewe

Mit einer EC- oder Kreditkarte bekommt man Zugang zu dem Store. Anschließend kann man selbstständig durch den Laden laufen, seinen Einkauf zusammenstellen und diesen an einer bargeldlosen „Self-Checkout-Kasse“ bezahlen. Dabei muss jeder Artikel eigenständig gescannt werden.

„Allein in Deutschland gibt es rund 8.000 unterversorgte Siedlungsgebiete, in denen die Menschen für den täglichen Lebensmitteleinkauf sehr weite Strecken zurücklegen müssen. Dafür eignet sich unser nahkauf-Format, das dort die Nahversorgung sichert, wo sich alle Wettbewerber zurückgezogen haben, perfekt“, äußerte sich REWE-Bereichsvorstand Peter Maly.

Die Entscheidung, den autonomen Supermarkt am Sonntag geschlossen zu lassen, sorgt nicht nur bei Anwohnern, sondern auch in der Politik für Verwunderung. Die FPD reichte daraufhin einen Antrag im Bayrischen Landtag ein, mit dem Ziel, „digitale Kleinstsupermärkte“ künftig auch Sonntags betreiben zu dürfen. Ob die Partei damit Erfolg hat, wird sich noch zeigen.

Via: inFranken.de

5 4 votes
Article Rating
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Regina
Regina
5 Monate her

In Fulda funktioniert das mit den TEOs in Fulda wunderbar… Ist aber auch Hessen 🙂

Mike Litoris
Mike Litoris
5 Monate her
Reply to  Regina

Bayern ist halt Ausland.