JBL Free: Bluetooth-Kopfhörer im Test

JBL Free Test: Bluetooth-Kopfhörer werden immer beliebter. Das verwundert eigentlich kaum: Wenn man die Chance bekommt, auf das nervige Kabel zu verzichten, das immer überall hängenbleibt, nutzt man sie doch gerne. Zumindest solange der Sound dadurch nicht schlechter wird und man auch ansonsten keine weiteren Nachteile hat.



Bei den JBL Free handelt es sich um In-Ear-Kopfhörer, die via Bluetooth mit Smartphone & Co verbunden werden können. Der Preis liegt zum Zeitpunkt des Tests bei 129 Euro. Folgende Aspekte wurden getestet: Verarbeitung, Klang, Bedienung, Verbindung, Halt und Akkulaufzeit.

JBL Free Test: Design & Verarbeitung

Die kleine Box ist mit einer Menge Zubehör gespickt. Zusätzlich zu den Kopfhörern selbst wird noch ein passendes Ladecase, ein Mikro-USB-Ladekabel, Gel-Ohrstöpsel (M & L) und Silikon-Ohrstöpsel (S, M & L) mitgeliefert. Darüber hinaus befindet sich noch eine Schnellstartanleitung in der Box, die die wichtigsten Funktionen erläutert.


JBL Free Test: Das Zubehör
Das Zubehör der JBL Free Bluetooth-Kopfhörer

Für unseren Test hatten wir die schwarze Variante da. Die Kopfhörer sind zusätzlich aber auch in Weiß erhältlich. Sie fühlen sich hochwertig an und lassen keine Mängel erkennen. Die Kopfhörer verfügen jeweils über einen seitlichen Knopf, der bei Benutzung blau leuchtet. Auch das Ladecase wirkt stabil und kann problemlos in der Handtasche transportiert werden ohne, dass die Kopfhörer im Inneren zu Schaden kommen.

Zwischenfazit: Schickes Design & gute Verarbeitung! Der Ersteindruck ist durchaus positiv.

Die Verbindung: Manchmal etwas umständlich

Der Grundgedanke von JBL ist nicht schlecht: Sobald man den rechten Ohrstöpsel aus dem Ladecase nimmt, sucht er automatisch nach einer Verbindung. Und wenn dieser per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt ist, nimmt man den linken Ohrstöpsel aus dem Ladecase und er verbindet sich ebenfalls automatisch. Das hat auch in der Praxis so funktioniert.

Blöd nur, wenn man die Kopfhörer aber nicht im Ladecase hat und sie manuell mit dem Smartphone verbinden will. Dafür hält man die Tasten der Ohrstöpsel so lange gedrückt, bis sie blau leuchten und sich verbinden. Mit dem rechten Ohrstöpsel hat das auch funktioniert – mit dem linken leider nicht. Somit mussten wir den linken Ohrstöpsel jedes mal erst in das Ladecase legen, um ihn direkt wieder hinauszunehmen, damit er eine Verbindung aufbaut. Auf Dauer ist das wirklich nervig.


JBL Free Test: Das Ladecase
Das Ladecase der JBL Free Bluetooth-Kopfhörer

Sobald die Bluetooth-Verbindung aber aufgebaut war, gab es keinerlei Probleme mehr. Die Verbindung blieb auch stabil, wenn das Smartphone im Nebenzimmer lag. Die maximale Reichweite beträgt etwas mehr als zehn Meter.

Zwischenfazit: Die manuelle Verbindung ist etwas problematisch. Sobald die Verbindung aber steht, funktioniert alles wie es soll.

Der Klang: Mit druckvollen Bässen

Der Sound klingt insgesamt sehr harmonisch. Die Bässe kommen gut rüber und auch in den Höhen ist kein wahrnehmbarer Abfall zu bemerken. Besonders die Wiedergabe elektronischer Musik und Hip-Hop konnte auf Grund der satten Bässe überzeugen. Aber auch ruhigere Musikrichtungen, wie Jazz oder Soul sind sehr gut hörbar, da die Bässe zwar deutlich wahrnehmbar sind, die Mitten und Höhen aber nicht dominieren.

Zwischenfazit: Ein guter Allrounder, der seine größten Stärken unserer Meinung nach in basslastigen Musikrichtungen ausspielen kann.

Tragekomfort: Stabiler Halt

Da den Kopfhörern drei verschiedene Silikon-Aufsätze beiliegen, sollte eigentliche für jedes Ohr etwas passendes dabei sein. Wir kamen mit den kleinsten Aufsätzen (S) sehr gut zurecht. Während der alltäglichen Nutzung hielten die Kopfhörer bombenfest im Ohr, ohne dabei unangenehm zu drücken. Auch beim Sport konnten sie durchaus überzeugen. Auf dem Laufband mussten wir sie währenddessen nur einmal kurz nachjustieren, ansonsten blieben sie auch hier wo sie sollten. Da aber jedes Ohr unterschiedlich ist, muss wohl jeder für sich selbst testen, ob die Kopfhörer auch das halten, was sie versprechen.

Zwischenfazit: Guter Halt und auch bei längeren Sessions kein unangenehmes Druckgefühl im Ohr.


JBL Free Test: Die Kopfhörer

Bedienung: Intuitiv aber unvollständig

Die grundsätzliche Bedienung erfolgt über die beiden seitlichen Tasten. Jede Taste erfüllt dabei zwei Aufgaben.

Rechts: Ein einmaliges Drücken des rechten Ohrstöpsels startet die Musik. Erneutes Drücken pausiert das Lied wieder. Drückt man die Taste zweimal hintereinander, wird die Sprachsteuerung aktiviert. Alternativ kann man über die Taste auch Anrufe entgegennehmen.

Links: Ein einmaliges Drücken des linken Ohrstöpsels überspringt das derzeitige Lied. Drückt man die Taste zweimal hintereinander, springt man ein Lied zurück.

Die Bedienung ist total intuitiv und schon nach wenigen Handgriffen hat man die Funktionen verinnerlicht. Schade allerdings, dass es keine Möglichkeit gibt, die Lautstärke an den Kopfhörern zu verstellen. Möchte man die Musik lauter oder leiser stellen, muss man zum Smartphone greifen.

Zwischenfazit: Intuitive Bedienung, aber leider ohne Lautstärkeregler.

Akkulaufzeit: Dank Ladecase sehr ordentlich

Je nachdem bei welcher Lautstärke man Musik hört, reicht eine Akkuladung der Kopfhörer zwischen vier und viereinhalb Stunden. Mit dem Ladecase hat man aber immer eine zuverlässige Energiequelle dabei. Einfach die Kopfhörer einlegen (werden magnetisch an der richtigen Position gehalten) und sie werden aufgeladen. Das Ladecase bietet wiederum genügend Kapazitäten für 20 weitere Stunden. Ganz nett: 15 Minuten im Ladecase reichen bereits aus, um die Kopfhörer eine Stunde lang nutzen zu können.

Das Ladecase kann über ein Mikro-USB-Kabel aufgeladen werden. Vier kleine Leuchten zeigen den Akkustand an. Leider ist das mitgelieferte Kabel sehr kurz.

Zwischenfazit: Inklsuive Ladecase bieten die JBL Free genügend Kapazitäten für etwa 24 Stunden Hörgenuss. Eventuell braucht man aber ein neues Ladekabel. Das mitgelieferte könnte in einigen Situationen zu kurz sein.

JBL Free Test: Fazit

Zwei Sachen haben uns wirklich gestört: Die Verbindungsprobleme (bei manueller Verbindung) und der fehlende Lautstärkeregler. Ansonsten haben die JBL Free aber ein hervorragendes Bild abgegeben. Die Verarbeitung ist top, die Klangqualität gut und auch am Tragekomfort lässt sich nichts aussetzen. Das Ladecase ist darüber hinaus ein nettes Extra und schützt die Kopfhörer beim Transport. Wer über die Mängel hinwegsehen kann, bekommt hier also ein paar wirklich gute Bluetooth-Kopfhörer!


GutSchlecht
Stabiler HaltKein Lautstärkeregler
Intuitive BedienungVerbindungsprobleme
Praktisches LadecaseSehr kurzes Ladekabel
Guter Sound

Die JBL Free sind im ALTERNATE Online-Shop zu einem preis von 129 Euro erhältlich!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar