Hankook: Räder im Origami-Style können ihre Form verändern

Der Reifenhersteller Hankook hat neue Räder entwickelt, die während der Fahrt ihre Form verändern können.


Bild: Hankook

Die Räder, die Hankook gemeinsam mit Forschern der Seoul National University und der Universität Harvard entwickelt hat, sind ähnlich aufgebaut wie ein Origami. Während steife Aluminiumteile für den nötigen Halt sorgen, lässt sich eine flexible Kompositmembran zusammenfalten. So kann der Durchmesser der Reifen bei Bedarf von 47 auf bis zu 80 Zentimeter vergrößert werden. Wie das aussieht, ist im folgenden Video zu sehen.



Die Räder können damit perfekt auf den jeweiligen Untergrund angepasst werden. Im gewöhnlichen Straßenverkehr dürfte das keinen entscheidenden Vorteil mit sich bringen, dafür aber im unebenen Gelände. Besonders interessant könnte das Konzept für die Raumfahrt werden. Roboter, die fremde Planeten erkunden, könnten stark von der Anpassungsfähigkeit der Räder profitieren.

Noch befinden sich die Räder in der Entwicklungsphase. Die bestehenden Prototypen sind aber bereits in der Lage, das komplette Gewicht eines Fahrzeuges zu tragen – auch während der Umwandlung. In den kommenden Monaten und Jahren soll das Konzept stetig verbessert werden, ehe die Origami-Räder dann erstmals in der Praxis zum Einsatz kommen. Womöglich irgendwo im Weltall.

Quelle: Hankook

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments