Für Musikliebhaber: Sonys neuer Walkman kostet ein kleines Vermögen

Der Walkman lebt: Sony hat zwei neue Modelle der hauseigenen Walkman-Signature-Serie präsentiert. Den NW-WM1ZM2 und den NW-WM1AM2. Die Preise haben es in sich.


Bild: Sony

Der Walkman hat seinen Zenit schon längst überschritten. Am Ende ist der portable Musikplayer aber noch nicht. Ein paar wenige Hersteller bringen auch heute noch neue Modelle in den Handel. Unter anderem Sony. Mit einem herkömmlichen Walkman hat das allerdings nur noch wenig gemein. Alles ist moderner und in diesem Fall auch deutlich teurer als damals.

Schlicht oder vergoldet

Zwei verschiedene Varianten hat Sony im Angebot. Zusätzlich zu der Standard-Version, dem NW-WM1AM2, wird es mit dem NW-WM1ZM2 auch ein vergoldetes Modell geben. Der günstigere Walkman schlägt mit 1.399 Euro zu Buche. Für den teureren werden 3.699 Euro fällig. Damit richten sie sich wirklich nur an passionierte Musikliebhaber.

Diese sollen dann zumindest voll auf ihre Kosten kommen. Sony zufolge sind beide Modelle „mit optimierten, präzise abgestimmten Kondensatoren ausgestattet“, was einen hervorragenden Klang garantieren soll. Ein volldigitaler Verstärker sorgt derweil für einen satten Sound. Für die Verbindung zwischen Verstärker und Kopfhöreranschluss wird ein dickes Kimber Kable verwendet, um eine verlustfreie Übertragung zu ermöglichen.


Bild: Sony

„Der NW-WM1ZM2 und der NW-WM1AM2 ermöglichen es zudem, mit DSEE Ultimate komprimierte Musikdateien in Echtzeit zu optimieren. Der Algorithmus wurde weiter verbessert, um verlustfreies Audio in CD-Qualität (16 Bit 44,1/48 kHz) auszugeben“, heißt es in der Ankündigung. Dank einer Unterstützung von High-Resolution Audio werde man die Lieder quasi genauso erleben können, wie sie im Studio aufgenommen wurden.

Mit modernen Features

Nicht nur der Klang, auch die Nutzererfahrung soll erstklassig sein. Beide Walkman-Modelle sind mit einem 5 Zoll großen Display ausgestattet und bieten einen bis zu 256 GB großen internen Speicher, der sich per microSD-Karte erweitern lässt. Dort kann die gesamte Musiksammlung gespeichert werden. Dank WiFi werden aber auch alle gängigen Streaming-Dienste unterstützt.

Geladen werden die Geräte via USB-C. Wie groß der Stromspeicher sein wird, ist noch nicht bekannt. Er soll aber ausreichend bemessen sein, um bis zu 40 Stunden am Stück Musik hören zu können. In High-Resolution Audio-Qualität (FLAC 96 kHz) wohlgemerkt. Verkaufsstart ist im April. Ein konkretes Datum steht noch aus.

Quelle: Sony

5 3 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Desmond F.
Desmond F.
5 Monate her

Enttäuschend ist für mich der Preis. Eindeutig zu teuer. So bleibt das ein Nischenprodukt für die Elite. 300 bis 500€ hätte ich mir vielleicht gefallen lassen, denn es gibt durchaus auch andere Hi Res Player in dieser Preisklasse. Wirklich schade, auch für Musiker und Musikproduzenten wäre dieser Player vielleicht interessant geworden, zum bewerten der eigenen Aufnahmen auch unterwegs. Aber nicht zu diesem Preis, wie gesagt. Trotzdem würde ich total gern den NW-WM1AM2 in einem Produkttest mal ausprobieren. Wer weiß, was sich Sony in dieser Hinsicht noch einfallen lässt. Sony bitte enttäuscht nicht eure Fans. Mit freundlichen Grüßen, ein Follower, Boomer-Generation,… Read more »