Fantasy-Fans aufgepasst: Disney+ arbeitet an einer Serie zu „Eragon“

Mit mehr als 35 Millionen verkauften Büchern gehört Eragon zu den beliebtesten Fantasy-Reihen überhaupt. Die Verfilmung aus dem Jahr 2006 konnte allerdings weder Kritiker noch Fans begeistern. Nun wagt Disney+ einen neuen Versuch. Diesmal jedoch in Form einer Serie.



Fantasy-Fans haben aktuell wirklich allen Grund zur Freude. Mit der Verfilmung von „Rad der Zeit“, dem Game of Thrones Ableger „House of the Dragon“ und der kommenden „Herr der Ringe“-Serie hat beziehungsweise hatte dieses Jahr schon einige Highlights zu bieten. Und nun wurde bekannt, dass in Zukunft noch ein weiterer Fantasy-Hit folgen soll.

Wie das Branchen-Magazin Variety berichtet, arbeitet Disney+ aktuell an einer Serie zu Eragon, der beliebten Buchreihe des US-amerikanischen Autors Christopher Paolini. Die Reihe dreht sich um den titelgebenden Jungen Eragon, der eines Tages ein Drachenei findet, welches sein Leben vollkommen auf den Kopf stellt. Eine Geschichte, die besonders unter jugendlichen Lesern zu begeistern wusste.


Der Trailer des missglückten Kinofilms.

Viele Informationen zur geplanten Serie gibt es noch nicht. Bekannt ist nur, dass es sich um eine Live-Action-Serie mit echten Schauspielern handeln soll und Christopher Paolini persönlich an der Umsetzung beteiligt ist. So soll verhindert werden, dass die Serie ein ähnliches Debakel wird, wie der damalige Kinofilm. Wann die Serie auf dem Streaming-Portal erscheinen und welcher Schauspieler in die Rolle des Drachenreiters schlüpfen soll, steht hingegen noch in den Sternen.

„Ich kann euch nicht sagen, wie viele Gespräche, Treffen und Nachrichten nötig waren, um diesen Punkt zu erreichen“, äußerte sich der Autor bei Twitter. „Und wir stehen immer noch ganz am Anfang! Das alles wäre jedoch nicht möglich gewesen ohne jeden, der die Bücher gelesen, die Tweetstorms unterstützt und sich über die Jahre an dieser Fangemeinde beteiligt hat. Also ein riesiges Dankeschön von mir an alle Alagaësianer da draußen. Ihr habt den Donner gebracht.“

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments