Entwickler: Raytracing soll in zwei Jahren gängiger Grafikstandard werden

Noch immer ist Raytracing nicht so stark verbreitet wie es sich Nvidia zu Beginn wahrscheinlich erhofft hatte. Zwar kommen nach und nach immer mehr Spiele hinzu, doch der große Durchbruch blieb bislang aus. In den nächsten Monaten soll sich das aber ändern. Die Entwickler von Synced: Off-Planet gehen davon aus, dass sich die Technik innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre als gängiger Grafikstandard für Videospiele etablieren wird.


Grafik im Direktvergleich: Links ohne und rechts mit Raytracing

Im Rahmen der diesjährigen Gamescom wurde bekannt, dass der Online-Shooter „Synced: Off Planet“ mit Raytracing-Unterstützung auf den Markt kommen wird. In einem Interview mit GamesIndustry haben sich die verantwortlichen Entwickler nun etwas detaillierter zum Projekt geäußert.

Game Producer und Director Clark Jiayang Yang ist sich sicher, dass in zwei bis drei Jahren jedes Spiel Ratyracing oder eine etwas abgewandelte Form der Technik einsetzen wird. Raytracing revolutioniere nämlich nicht nur Reflexionen und Schatten, sondern helfe auch ungemein dabei eine globale Beleuchtung zu generieren. „Wir werden dafür sorgen, dass das Spiel durch die Implementierung von Raytracing [Anm. d. Red.] auch später noch realistisch aussieht, denn wenn wir das nicht machen, werden die Leute sagen: »Mann, das sieht nicht gut genug aus«.“

Insbesondere die kommende Konsolenegeneration dürfte einen großen Teil dazu beitragen, Raytracing in der Gaming-Branche zu verbreiten. Immerhin sollen sowohl die PlayStation 5 als auch die Xbox Scarlett eine entsprechende Unterstützung mitbringen. Demnach hätten auch die Entwickler endlich einen viel größeren Anreiz auf die neue Technik umzusteigen.

Quelle: gamesindustry

Hinterlasse einen Kommentar

avatar