Embody Gaming Chair: Logitech präsentiert Gaming-Stuhl der Oberklasse

Gemeinsam mit der US-Möbelmarke Herman Miller hat Logitech ein paar neue Gaming-Möbel entworfen. Neben einem fast 1.300 Euro teuren Stuhl gibt es auch einen passenden Gaming-Tisch sowie einen Monitorarm. Die wichtigsten Infos im Überblick:



Für eine bessere Körperhaltung

Der Gaming-Stuhl basiert auf dem gleichnamigen Herman Miller Embody Chair, welcher als besonders bequemer Bürostuhl gilt. Der Embody Gaming Chair ist optisch allerdings deutlich auffälliger.

Diverse Komfortfunktionen, unter anderem eine Kreuzbein-Stütze, sollen eine gekrümmte Körperhaltung verhindern, damit es auch bei längeren Spiele-Sessions nicht zu Rückenschmerzen kommt. Die Rückenlehne orientiert sich an der typischen Krümmung der Wirbelsäule und soll den Rücken demnach großflächig stützen.

Sitz und Rückenlehne des Stuhls sind zudem mit einem kühlenden Schaumstoff ausgestattet. Der Schaum besteht aus insgesamt vier Schichten, darunter kupferhaltige Partikel, um die entstehende Wärme effektiv abzuleiten.

Herstellerangaben zufolge besteht der Stuhl aus strapazierfähigen und nachhaltigen Materialien, wovon 95% recycelbar sein sollen. Eine 12-Jahres-Garantie unterstreicht die erhoffte Langlebigkeit.

Höhenverstellbarer Schreibtisch

Passend zum Stuhl beinhaltet die neue Möbel-Serie auch einen Gaming-Schreibtisch. Die matte „Soft-Touch-Oberfläche“ soll leicht zu reinigen sein und darüber hinaus auch die Blendwirkung beim Spielen reduzieren können. Die Tischhöhe lässt sich über einen elektrischen Schalter an der Seite stufenlos verstellen. Dank einer maximalen Höhe von 1,25 Metern kann man auf Wunsch also auch im Stehen zocken. Bis zu 75 Kilogramm finden auf der Tischplatte ihren Platz.


Bild: Logitech G

Der Tisch lässt sich mit dem ebenfalls neuen Ollin Gaming Monitorarm ergänzen. Er bietet einen extra weiten Schwenkbereich, kann Monitore verschiedener Größen und sogar Notebooks halten.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Gaming-Möbel sind seit dem 22. Juli im Shop von HermanMiller erhältlich. Der Herman Miller X Logitech G Embody Gaming-Stuhl kostet 1.276 Euro, der höhenverstellbare Herman Miller X Logitech G Nevi Gaming-Schreibtisch 1.097 Euro und der Ollin-Monitorarm 189 Euro.

4.1 7 votes
Article Rating
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Artur
Artur
1 Monat her

meiner Meinung nach sind die Preise deutlich zu hoch angesetzt.
das können sich die meisten Gamer nicht einfach so mal leisten. und es ist definitiv an die Gamer gerichtet.
naja, für mich ist es jedenfalls nichts 🙂

PC-Veteran
PC-Veteran
1 Monat her
Reply to  Artur

Ganz meine Meinung. Völlig übertriebene Preise. Und der Gaming-Tisch sieht viel zu „normal“ aus. Da möchte man doch weitaus mehr Design und Luxus für so einen Luxus-Preis.