Drone Racing: 11-Jährige siegt bei Weltmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand in China die spektakuläre „Drone Racing“ Weltmeisterschaft statt. Die Sieger stammen aus Australien und Thailand.


Es waren vier anspruchsvolle Tage, an denen sich insgesamt 128 Kontrahenten aus 34 Nationen gegenüberstanden. Die Weltmeisterschaft in Shenzhen war das bislang größte Event der „Drone Racing“ Szene.

Am Ende holten sich der 15-Jährige Australier Rudi Browning und die 11-Jährige Thailänderin Wanraya Wannapong die Titel in den einzelnen Bereichen. Der Östereicher Bastian Hackl konnte sich eine Silbermedaille sichern. Ebenfalls interessant: Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 114,23 km/h gelang dem Schweizer Timorthy Trowbridge ein neuer Weltrekord über 100 Meter. Der beste deutsche Teilnehmer landete schließlich auf dem 28. Rang.

Kurios: Während viele Zuschauer das Spektakel vor den heimischen Bildschirmen verfolgten, blieben die Ränge im Stadion größtenteils leer. Grund dafür war der hohe Ticketpreis von umgerechnet knapp 110 Euro. Vermutlich wollten die Verantwortlichen dadurch die Kosten der spektakulären Aufmachung decken.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar