Ratgeber: Das sind die besten Smartphones unter 200 Euro (2019)

Die besten Smartphones unter 200 Euro: Gute Smartphones kosten auch einen Haufen Geld, oder? Dabei gibt es doch diverse Hersteller, die mit guter Qualität und kleinem Preis werben. Aber können diese Smartphones wirklich etwas bieten? Wir haben uns die Auswahl mal etwas genauer angesehen, um die positiven, aber natürlich auch die negativen Aspekte solcher günstigen Smartphones herauszustellen. Herausgekommen sind vier günstige Alternativen, die maximal 200 Euro kosten…

1. Xiaomi Redmi Note 5

Xiaomi wird in Europa immer beliebter. Mit guter Ausstattung zu kleinen Preisen hat der chinesische Hersteller auch hier in Deutschland schnell die ersten Fans finden können. Unter der Marke „Redmi“ bietet das Unternehmen ihre Mittelklasse-Modelle an.



Das Display des Redmi Note 5 ist 5,99 Zoll groß und bietet eine Full-HD+-Auflösung von 2.160 x 1.080 Bildpunkten. Der Bildschirm stellt alle Inhalte scharf dar und punktet darüber hinaus mit satten Farben und einem guten Kontrastverhältnis. Auf Grund der schmalen Ränder liegt das Smartphone, trotz großen Bildschirms, sehr gut in der Hand und passt in jede Hosentasche.

Doch die großen Stärken des Smartphones liegen im Inneren. Dort befindet sich ein Snapdragon 636. Der SoC verfügt über acht Kerne, taktet mit bis zu 1,8 GHz und liefert eine ordentliche Performance ab. Alltägliche Aufgaben stellen das Redmi Note 5 vor keine größeren Probleme. Erst bei aufwendigen 3D-Spielen kommt das Smartphone ins stocken. Dem Prozessor stehen noch 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte (erweiterbarer) Festplattenspeicher zur Seite.


Die Stärken des Xiaomi Redmi Note 5

Großes Display mit guter Auflösung

Schneller Prozessor

Erweiterbarer Speicherplatz (bis 128 GB)

Sehr gute Akkulaufzeit


Auf der Rückseite des Smartphones sitzt eine Dualkamera, bestehend aus einem 12-Megapixel- und einem 5-Megapixel-Sensor. Die Hauptkamera liefert insgesamt eine starke Vorstellung ab. Bei guten Lichtverhältnis können Bilder geknipst werden, die sich auch vor der teureren Konkurrenz nicht verstecken brauchen. Und auch bei schlechtem Licht kommen noch ordentliche Aufnahmen zustande. Nettes Extra: Die 13-Megapixel-Frontkamera meistert auch den Bokeh-Effekt und eignet sich dadurch bestens für Selfies.

Der Akku fällt mit einer Kapazität von 4.000 mAh sehr großzügig aus. Das macht sich auch in der Praxis bemerkbar. Bei normaler Nutzung hält das Smartphone gut zwei Tage durch, bis es wieder an die Steckdose muss. Als Betriebssystem kommt Android 8.1 (Oreo) zum Einsatz.

Preis: Ab 159,90 Euro

2. Huawei P Smart 2019


Das Display des Huawei P Smart 2019 ist nochmals ein wenig größer. Der Bildschirm ist 6,27 Zoll groß und löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf. Damit erreicht er eine ähnliche Pixeldichte wie das Redmi Note 5 und hat dementsprechend auch keine Probleme damit, alle Details scharf darzustellen. Farben, Kontrastverhältnis und Helligkeit sind ebenfalls überzeugend. Insgesamt gesehen ein ordentliches Panel, ohne merkliche Schwächen.

Als Antrieb kommt Huaweis hauseigener Achtkern-Prozessor HiSilicon Kirin 710 zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein Mittelklasse-Modell, welches zwar die klassischen Smartphone-Aufgaben (chatten, surfen etc.) mit Leichtigkeit bewältigt, bei 3D-Spielen allerdings auch an seine Grenzen stößt. Wer nicht gerade leidenschaftlicher Mobile-Gamer ist, wird mit dem P Smart 2019 aber keine Probleme bekommen. Mit 3 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte (erweiterbarem) Speicher, stimmen auch die Rahmenbedingungen.


Die Stärken des Huawei P Smart 2019

Sehr großes und schönes Display

Gute Alltags-Performance

Erweiterbarer Speicher (bis 512 GB)

Lange Akkulaufzeit


Die Kamera, bestehend aus einem 13-Megapixel- und einem 2-Megapixel-Sensor weiß nur bei guten Lichtverhältnissen zu überzeugen. Bei wenig Licht wirken die Details leider etwas verwaschen. Gleiches Bild bei der Frontkamera: Die Selfies sind zwar nicht schlecht, reichen aber nicht unbedingt für eine professionelle Instagram-Karriere.

Der Akku hat eine Größe von 3.400 mAh. Das ist kein überragender Wert, reicht aber locker aus um über den Tag zu kommen. Gelegenheitsnutzer werden das P Smart 2019 wohl nur alle zwei Tage aufladen müssen. Der Ladevorgang dauert, dank Schnelladefunktion, nur etwas länger als zwei Stunden. Als Betriebssystem wird Android 9.0 (Pie) genutzt.

Preis: Ab 186,90 Euro

3. Samsung Galaxy XCover 4



Das Samsung Galaxy XCover widersetzt sich dem Trend immer größer werdender Smartphones und setzt auf ein kleines 5-Zoll Display. Aus gutem Grund: Denn das Smartphone richtet sich an alle Outdoor-Liebhaber, die eher ein robustes Gerät an ihrer Seite brauchen. Doch auch wenn die Optik nicht im Mittelpunkt steht, liefert der Bildschirm noch immer ansehnliche Bilder.

Der Prozessor, ein Exynos 7570 von Samsung, ist gut für den Alltag gerüstet. Von den vier hier vorgestellten Vertretern handelt es sich allerdings um den schwächsten Chip. Aus diesem Grund können durchaus mal längere Ladezeiten auftreten, sollte man aufwendige Anwendungen nutzen möchten.


Die Stärken des Samsung Galaxy XCover 4

Kompaktes Design

Wasser- & Staubschutz

Schutz gegen Stöße & extreme Temperaturen

Nutzung mit Handschuhen möglich

Erweiterbarer Speicher (bis zu 256 GB)


Sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite sitzt jeweils eine Kameralinse. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Selfie-Kamera hingegen nur mit 5 Megapixeln. Die Werte lassen bereits erahnen, dass die Kamera nicht zu den großen Stärken des Smartphones gehört. Kleine Schnappschüsse sind machbar, darüber hinaus sollte man aber keine Wunder erwarten.

Die wahren Stärken des Smartphones sieht man erst auf den zweiten Blick. Denn das Samsung Galaxy XCover 4 ist nicht nur gegen das Eindringen von Wasser und Staub, sondern auch gegen Stöße und extreme Temperaturen geschützt. Damit ist es der ideale Begleiter für unterwegs – auch wenn es mal etwas ungemütlicher wird.

Preis: Ab 169,90 Euro

4. Xiaomi Mi A2



Der chinesische Hersteller Xiaomi ist gleich zweimal in unserer Top-Liste vertreten. Wie auch das Redmi Note 5 verfügt das Smartphone über ein 5,99 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Und auch die restliche Display-Leistung ist ähnlich. Insgesamt gibt der Bildschirm eine sehr gute Figur ab, auch bei direkter Sonneneinstrahlung.

Im Inneren gibt es jedoch gewisse Unterschiede. Bei dem Prozessor handelt es sich nämlich um einen Snapdragon 660. Dieser liefert noch ein klein wenig mehr Power und sorgt dafür, dass das Mi A2 selbst aufwendige Apps beherrscht. RAM und Festplattenspeicher sind hingegen wieder identisch, wobei sich letzterer leider nicht erweitern lässt.


Die großen Stärken des Xiaomi Mi A2

Großes Display mit schöner Farbdarstellung

Sehr schneller Prozessor

Gute Kameraleistung


Auf der Rückseite sitzt eine Dualkamera, welche leicht aus dem Gehäuse heraussteht. Die beiden Linsen können hervorragende Fotos anfertigen, sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Auch der beliebte Bokeh-Effekt wird wieder unterstützt. Für uns die beste Kamera in dieser Liste.

Der Akku, mit einer Kapazität von 3.010 mAh, reicht zwar für einen Tag aus, aber darüber hinaus geht nicht viel mehr. Hier hätte Xiaomi gerne noch etwas aufstocken können. Als Betriebssystem kommt Android 8.1 Oreo zum Einsatz.

Preis: Ab 157,90 Euro!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar