Das Smartphone der Zukunft? Oppo setzt auf Handgelenk-Konstruktion

Ist das die perfekte Mischung aus Smartphone und Smartwatch? Ein neues Konzept des chinesischen Elektronikherstellers Oppo zeigt, wie das Smartphone der Zukunft aussehen könnte. Zum Einsatz kommt, wie hätte es auch anders sein sollen, ein faltbares Display.


Foto: LetsGoDigital

Aktuelle Smartphones werden immer größer. Das bringt aber auch einige Nachteile mit sich: wirklich handlich sind die Geräte schon längst nicht mehr und manche passen noch nicht einmal in die Hosentasche. Eigentlich sollte die Smartwatch mal eine kompakte Alternative werden, die man immer am Handgelenk trägt. Doch dafür ist das Display der Smartwatch wiederum zu klein. Eine Mischung aus beidem wäre ideal…

Smartphone-Smartwatch-Hybrid von Oppo

Wie das niederländische Technik-Portal LetsGoDigital berichtet, denkt Oppo über genau solch einen Hybriden nach. Bereits 2018 reichte der Hersteller ein Patent unter dem Namen „Wearable Electronic Device“ ein, das eine Mischung aus Smartphone und Smartwatch zeigt.

Das dort angeführte Konzept zeigt eine Konstruktion, die wie eine Uhr am Handgelenk befestigt wird. Das Display scheint im normalen Modus kaum größer zu sein als bei einer gewöhnlichen Smartwatch, wie wir sie bereits kennen. Über einen Falt-Mechanismus lässt sich der Bildschirm jedoch um 200 Prozent erweitern. Ist das die Innovation, auf die wir die ganzen letzten Jahre gewartet haben?

Technik steckt noch in den Kinderschuhen

Dass faltbare Displays in Zukunft immer bedeutsamer werden, davon sind auch andere Hersteller überzeugt. Samsung, Huawei, Xiaomi & Co. arbeiten schon längst an solchen Geräten – allerdings immer im klassischen Smartphone-Design.

Es scheint auch unwahrscheinlich, dass es in nächster Zeit einen Hybriden, wie er auf den Konzept-Bildern von Oppo zu sehen ist, in der Praxis geben wird. Denn neben der recht hohen Fehler-Anfälligkeit gibt es derzeit noch einen weiteren Nachteil: faltbare Smartphones sind (noch) zu dick, um bequem am Handgelenk getragen werden zu können. Eine faltbare Smartwatch wäre da schon etwas realistischer. Aber diese dürfte dann wieder nur einen abgespeckten Funktionsumfang haben und weiterhin eher eine Ergänzung zum herkömmlichen Smartphone sein. Bis wir also beide Konzepte in einem Gerät vereinen können, wird wohl noch etwas Zeit vergehen…

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments