Corsair: Diese LED-Streifen setzen euren Monitor gekonnt in Szene

Die Corsair iCUE LS100 Smart Lighting Strips können ab sofort im ALTERNATE Online-Shop vorbestellt werden! Was die LED-Streifen können und wie sie installiert werden, erfährst du in diesem Beitrag:



Das Starter-Kit kostet 89,90 Euro und enthält alle wichtigen Komponenten, um den Monitor in wenigen Minuten in ein farbenfrohes Spektakel zu verwandeln. Zum Lieferumfang gehören zwei lange LED-Streifen (450mm lang / 27 einzelne LEDs), zwei kurze LED-Streifen (250mm lang / 15 einzelne LEDs) und eine kleine Steuereinheit.

Alle Komponenten werden magnetisch mit dem Monitor verbunden. Monitore mit Plastik-Gehäuse und magnetische LED-Streifen? Das passt doch nicht zusammen! Und genau aus diesem Grund liefert Corsair gleich noch ein paar selbstklebende Metallplättchen mit. Diese Plättchen werden an der Rückseite des Monitors befestigt und die LED-Streifen wiederum an den Metallplättchen. Auch die Steuereinheit wird somit am Monitor gehalten. Weiter oben haben wir euch eine kurze Video-Anleitung verlinkt, die den Aufbau detailliert zeigt.

Sobald die LED-Streifen mit der Steuereinheit – und diese natürlich auch mit dem PC – verbunden sind, hat man die schwierigste Arbeit bereits hinter sich. Um die Beleuchtung nach seinen eigenen Vorlieben anpassen zu können, benötigt man jetzt nur noch die iCUE-Software (hier herunterladen). Mithilfe der Software lassen sich alle möglichen Farben und Farbeffekte auswählen. Natürlich kann man die LEDs auch mit anderen Hardware-Komponenten von Corsair koppeln, um eine einheitliche Beleuchtung zu erschaffen. Doch unserer Meinung nach ist das Highlight etwas ganz anderes: nämlich die Möglichkeit, die LED-Streifen mit dem Bildschirminhalt zu synchronisieren.


Video: Corsair

Bedeutet in der Praxis: streift ihr in einem Spiel durch einen dichten Dschungel, hüllen die LED-Streifen euren Schreibtisch in ein sattes Grün. Seid ihr hingegen in der Wüste unterwegs, so leuchten die LEDs gelb. Die Beleuchtung passt sich dabei blitzschnell an den jeweiligen Bildschirminhalt an. Und dank den einzeln ansteuerbaren LEDs kann die Beleuchtung sogar punktuell vorgenommen werden. Sollte also auf der rechten Bildschirmhälfte etwas rotes, auf der linke Bildschirmhälfte hingegen etwas blaues dargestellt werden, so leuchten auch nur die rechten LEDs rot, während die linken LEDs blau leuchten. Ein simples Beispiel, aber ihr wisst sicherlich was gemeint ist. Schaut euch zu Not einfach mal das oben angeführte Video an!

Das Starter-Kit ist in der Regel ausreichend, um einen einzelnen Monitor auszuleuchten. Wer jedoch zwei, drei oder sogar noch mehr Monitore nutzt, der braucht höchst wahrscheinlich auch noch weitere LED-Streifen. LED-Streifen lassen sich jeweils im 2er-Pack hinzukaufen. Zwei lange Streifen kosten 39,99 und zwei kurze Streifen 29,99 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar