Apple AirPower: Die Ladematte kommt doch noch

Alles deutete daraufhin, dass Apple die Pläne bezüglich des „AirPower“ wieder verworfen hat. Doch jetzt soll die berüchtigte Ladematte tatsächlich Realität werden. Die Massenproduktion startet wohl bereits in wenigen Tagen.


Foto: Apple

Erstmals angekündigt wurde die neue Ladestation bereits 2017. Erscheinen sollte sie dann ein Jahr später, folglich 2018. Bis heute ist allerdings nichts passiert. Stattdessen verschwanden sogar die Hinweise zum AirPower von der offiziellen Website.

Probleme gelöst – AirPower kommt doch

Das chinesische Unternehmen Luxshere Precision, Mitglied des Wireless Power Consortium, welches auch hinter dem kabellosen Ladestandard Qi steht, soll damit begonnen haben, die ersten AirPower für Apple herzustellen. Die Seite ChargerLAB bezieht sich dabei auf eine anonyme Quelle innerhalb der Zulieferkette. Die Probleme, besonders die ursprüngliche Überhitzung, dürften damit also behoben sein.


Apples AirPower ist eine Art kabellose Ladematte mit 22 Ladespulen in einer 8-7-7-Konfiguration. Damit soll es möglich sein, bis zu drei Geräte gleichzeitig kabellos aufladen zu können. Der Preis soll bei etwa 130 Euro liegen, wenn sie dann schließlich auch auf den Markt kommt.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar