ALTERNATE PC „We Love Gaming“ im Test

Der „We Love Gaming“ PC von ALTERNATE im Test: Wie viel Leistung darf man von dem rund 1.850 Euro teuren PC erwarten? Wir haben ihn in verschiedenen Alltagssituationen gründlich getestet!



Die wichtigsten Daten:

MainboardASUS ROG Strix Z390-F Gaming
ProzessorIntel® Core™ i7-9700K
GrafikkarteNVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER
Arbeitsspeicher16 GB DDR4-3200
Speicherplatz500 GB SSD + 2 TB HDD
Netzteil750 Watt
BetriebssystemWindows 10 (vorinstalliert)
Preis1.849 Euro

Design & Verarbeitung

Der PC wird gut geschützt in einem schwarzen Karton geliefert. Im Inneren des Gehäuses befindet sich ein passgenaues Luftpolster-Pack, welches sich um die empfindlichen Komponenten legt, um diese vor möglichen Transportschäden zu schützen. Diese Schutzvorrichtung muss unbedingt vor dem Start entfernt werden, was einem allerdings auch diverse Hinweiszettel unmissverständlich klar machen.

Grundsätzlich macht der PC einen eher schlichten, aber dennoch hochwertigen Eindruck. Ein Seitenfenster oder eine auffällige RGB-Beleuchtung sucht man vergebens. An der Vorderseite des Gehäuses wurde lediglich eine weiße Statusleuchte angebracht, welche leuchtet wenn der PC angeschaltet ist und blinkt, solange er sich im Ruhemodus befindet.

Sobald man die seitliche Gehäuse-Abdeckung entfernt hat, um das Luftpolster-Pack herauszuholen, blickt man auf das Innere eines erfreulich aufgeräumten Gaming-PCs. Die Kabel der einzelnen Komponenten wurden allesamt fachmännisch verlegt und fallen dadurch auch nicht negativ ins Auge. Aber das Gehäuse ist ja ohnehin blickdicht. Also schnell wieder zumachen und endlich anschließen und ausprobieren!

Hinweis: Wer lieber einen freien Blick auf seine Komponenten genießen möchte, kann sich auch für rund 20 Euro ein Seitenteil aus Glas dazu bestellen.

Zwischenfazit: Schlichtes Design, ohne auffällige RGB-Beleuchtung oder Seitenfenster. Die Komponenten werden gut auf dem Transportweg geschützt.


Ein Blick in das Innere des ALTERNATE PC We Love Gaming

Die Anschlussmöglichkeiten

Der ALTERNATE PC We Love Gaming verfügt über eine große Auswahl an verschiedenen Anschlussmöglichkeiten. An der Vorderseite des Gehäuses befinden sich vier USB-Ports (2x 3.0 & 2x 2.0), ein Kopfhörer- und ein Mikrofon-Eingang.

Auf der Rückseite erwarten uns acht weitere USB-Ports (inklusive einem USB-C-Anschluss), alle essentiellen Audio-Anschlüsse (inklusive Rear- & Sub) und selbstverständlich auch ein LAN-Port.

Die Grafikkarte bietet darüber hinaus noch drei DisplayPorts (1.4) und einen HDMI-Anschluss (2.0b).

Zwischenfazit: Besonders positiv ist die Vielzahl an USB-Anschlüssen. Auch die Tatsache, dass gleich vier davon gut erreichbar an der Vorderseite sitzen, erleichtert das Anschließen der Peripherie enorm.



Die Office-Performance

Der PC richtet sich zwar primär an Gamer, beherrscht aber auch die typischen Office-Anwendungen wie Word, Excel & Co. im Schlaf. Wirklich gefordert wird der Intel Core i7-9700K im Inneren erst bei rechenintensiveren Aufgaben wie Bild-, Video- oder Audio-Bearbeitung. Aber auch dort laufen selbst größere Projekte noch flüssig. Wer nicht gerade Kinofilme schneiden möchte, der dürfte mit dem PC voll auf seine Kosten kommen – auch wenn „Gaming“ im Namen steht.

Die Gaming-Leistung

Kommen wir zur spannendsten Frage: kann man mit dem ALTERNATE PC We Love Gaming ordentlich zocken? Die Antwort lautet ganz klar: Ja!

Für unseren Test haben wir uns die verschiedensten Spiele angeschaut. Von grafisch eher weniger anspruchsvollen E-Sports-Titeln bis hin zu eindrucksvollen Rollenspielen war alles dabei. Insgesamt gesehen hat der PC eine sehr gute Figur abgegeben. Wer nicht gerade in 4K spielen möchte, kann in der Regel problemlos auf die höchsten Grafikeinstellungen zurückgreifen, ohne Performance-Einbrüche zu befürchten.

So landeten wir in League of Legends konstant über der 200-FPS-Marke, sowohl in Full-HD als auch in WQHD und 4K. In typischen E-Sports-Spielen kann man also auch einen 144-Hertz-Monitor vollkommen ausreizen.

In Witcher 3 (Blood and Wine) war das Spielerlebnis ebenfalls hervorragend. Mit einer Full-HD-Auflösung erreichten wir knapp 100- und mit WQHD-Auflösung noch rund 80 FPS, während wir als Geralt von Riva durch die Weinberge Toussaints streiften. Lediglich in 4K-Auflösung rutschten wir knapp unter die 60 FPS-Marke. Hier machten sich kleinere Ruckler bemerkbar, die sich nur durch ein leichtes Absenken der Qualitätseinstellungen beheben ließen.


The Witcher 3 (Blood and Wine)

Auch im eher CPU-fordernden Anno 1800 gab der PC eine gute Figur ab. Bei „ultrahohen“ Grafikeinstellungen erreichten wir noch flüssige 78- (Full-HD) beziehungsweise 52 FPS in WQHD. Lediglich in 4K kam es wieder zu wahrnehmbaren Rucklern. Dort konnten wir durchschnittlich 34 Bilder pro Sekunde messen.

Zwischenfazit: In Full-HD können selbst aktuelle AAA-Spiele den PC nicht an seine Grenzen bringen. Auch mit einer WQHD-Auflösung reicht es in der Regel noch für ein flüssiges Spielerlebnis. Möchte man allerdings in 4K spielen, wird man die Grafik in gewissen Titeln noch etwas herunterregeln müssen.

Fazit

Für wen lohnt sich der ALTERNATE PC We Love Gaming? Für Gelegenheitsspieler, die nur ab und an mal ein aktuelles Spiel anwerfen und nicht viel Wert auf die bestmögliche Grafik legen, ist die Hardware tatsächlich schon etwas zu viel des Guten. Hier raten wir in diesem Fall eher zu dem deutlich günstigeren „999er“ von ALTERNATE.

Wer das Spielgeschehen allerdings in seiner vollen Pracht bewundern möchte und auch einen Bildschirm besitzt, der 2.560 x 1.440 Pixel (WQHD) darstellen kann und bestenfalls noch 144 Hertz beherrscht, der wird garantiert seinen Spaß mit dem PC haben.

Klar, wenn man sich seinen PC selbst zusammenbauen möchte, kommt man (wie immer) etwas günstiger bei weg. Aber dafür bekommt man hier ein gut durchdachtes System, das man direkt anschließen kann, ohne sich vorher Sorgen über die Zusammenstellung machen zu müssen. Hier findest du noch neun weitere gute Gründe, die für einen Gaming-PC von ALTERNATE sprechen.


Du setzt lieber auf AMD? An dieser Stelle findest du den „We Love Gaming PC“ in der AMD-Version!

– ALTERNATE PC We Love Gaming  Test & Erfahrung –

5 1 vote
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Marijo
Marijo
4 Monate her

Ich finde den Computer super. Baue selber PC s zusammen. Wie funktioniert das Testen? Werden meine Persönlichen Daten geschützt? Da ich ein bißchen skeptisch bin.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

LG
Marijo