3dfx vor dem Comeback? Legendärer Grafikkarten-Hersteller soll angeblich zurückkehren

Gamer der 1990er-Jahre werden sich wohl bestens an 3dfx erinnern können. Bevor das Unternehmen 2001 von Nvidia übernommen wurde, sorgten die Grafikkarten für viel Begeisterung unter den PC-Spielern. Nun steht die Marke angeblich vor einem Comeback.


Bild: 3dfx

Vor etwa einer Woche tauchte plötzlich ein neues Twitter-Konto auf, auf dem behauptet wurde, dass 3dfx Interactive nach 20 Jahren zurückkehren werde. Gemeinsam mit einem Bild, auf dem das Logo des Unternehmens und ein Mann mit Voodoo-Gesichtsbemalung zu sehen sind. Zweifelsohne eine Anspielung auf die alten Modelle.

Zunächst sah alles nach einem großen Fake aus, doch gestern wurden die Infos etwas konkreter. In einer Mitteilung heißt es, dass sich Jansen Products, ein neues Investment-Unternehmen aus San Francisco, am 23. Juli 2021 die Rechte an der Marke 3dfx gesichert habe. Aktuell sei man lediglich mit den letzten Formalitäten beschäftigt.



Bereits im Winter 2021 sollen die ersten Produkte auf den Markt kommen. Das Sortiment soll dabei nicht nur Grafikkarten, sondern auch Smartphones, Smart-TVs und Sound-Systeme umfassen. Eigene Grafikchips werde das Unternehmen dann sicherlich nicht verwenden. Stattdessen dürften, falls sich die Ankündigung überhaupt als wahr erweisen sollte, eher die üblichen GPUs von Nvidia und AMD zum Einsatz kommen. Vielleicht in einer schicken Voodoo Edition, die an alte Zeiten erinnert.

Noch wirkt die ganze Sache etwas suspekt. Selbst wenn sich tatsächlich eine Investment-Firma die Rechte an 3dfx Interactive sichern konnte, wofür es aktuell noch keinerlei Belege gibt, scheint es eher unwahrscheinlich, dass im Winter bereits die ersten Produkte veröffentlicht werden können. Man sollte die Ankündigung also noch mit Vorsicht genießen. Ein groß angelegter Troll ist nicht auszuschließen.

Quelle: Twitter

2 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments