Zurück zu den Anfängen: OnePlus möchte wieder günstigere Smartphones anbieten

Mit leistungsstarker Hardware zu günstigen Preisen konnte sich der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus in den vergangenen Jahren auf dem Markt etablieren. Doch seit neuestem werden die Geräte immer teurer – und die Absatzzahlen dadurch immer geringer. Neue, günstigere Modelle sollen dem Trend nun entgegenwirken.


Bild: OnePlus 8 Pro

Gegenüber FastCompany verriet OnePlus-Gründer Pete Lau, dass das Unternehmen gerade an einer Neuorientierung arbeite. Man wolle sich der „veränderten Lage“ anpassen. Gemeint ist damit die Coronakrise und ihre Auswirkungen auf den Smartphone-Markt. Der Kunde müsse derzeit mehr auf sein Geld achten, was sich insbesondere auf die Absatzzahlen teurer High-End-Modelle auswirke. Erst vor wenigen Wochen wurde das OnePlus 8 Pro veröffentlicht, welches sich mit einem Preis ab rund 900 Euro kaum noch von den Flaggschiff-Modellen anderer Hersteller unterscheidet.

„In Kürze“ werde das Unternehmen in Indien eine Ankündigung machen, wie es konkret weitergehe. Im späteren Verlauf des Jahres sollen dann die ersten günstigeren Geräte erscheinen, welche auch nach Nordamerika und Europa kommen. Die Smartphones werden aber weiterhin „dem OnePlus-Standard entsprechen“, so Lau.

Teil der Umstrukturierung sei auch der Ausbau eines eigenen Ökosystems. Den Anfang habe man bereits 2019 gemacht, als man den ersten „OnePlus TV“ Fernseher vorstellte. Bis heute ist der Fernseher aber ausschließlich in Indien erhältlich. Konkrete Details zu dem zukünftigen Ökosystem nannte der OnePlus-Gründer jedoch nicht.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments