Xiaomi Poco X2: Nachfolger des Flagschiff-Killers präsentiert

Im vergangenen Jahr sorgte ein Smartphone im Plastik-Gehäuse für großes Aufsehen, was aber mehr an seinen inneren Werten als an seinem Äußeren lag. Das Pocophone F1 hatte eine echte High-End-Ausstattung zu bieten, kostete aber nur so viel wie ein Mittelklasse-Modell. Jetzt hat Xiaomi den Nachfolger vorgestellt.


Bild: Xiaomi

Das LC-Display des Poco X2 ist 6,67 Zoll groß und löst mit 2.400 x 1.080 Bildpunkten auf. Ungewöhnlich ist die hohe Bildwiederholrate von 120 Hertz. Ein Feature, welches bisher nur deutlich teureren Smartphones vorbehalten war.

Angetrieben wird das Handy von einem Snapdragon 730G. Das „G“ im Namen steht für „Gaming“ und soll garantieren, dass das Smartphone auch vor aufwendigen 3D-Spielen nicht zurückschreckt. Dem Prozessor stehen wahlweise 6 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite und der Speicherplatz ist 64, 128 oder 256 Gigabyte groß. Die Akkukapazität beträgt 4.500 mAh.



Insgesamt verfügt das Smartphone über sechs Kameralinsen. Zwei davon sitzen auf der Front- und vier weitere auf der Rückseite. Der Hauptsensor stammt von Sony und löst mit 64 Megapixeln auf. Erfahrungsgemäß lassen sich damit hervorragende Fotos knipsen – zumindest bei guten Lichtverhältnissen. Wie das Pocophone X2 bei schlechtem Licht zurechtkommt, wird ein Praxistest zeigen müssen.

Auch das Pocophone X2 wird wieder vergleichsweise günstig. In Indien ist es, in der kleinsten Ausführung, zu einem Preis von rund 200 Euro erhältlich. Sollte es auch nach Deutschland kommen, wovon auszugehen ist, dürfte es noch ein wenig mehr kosten. Im Endeffekt bekommen wir aber auch hier wieder ein starkes Preis-Leistungsverhältnis geboten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar