Xiaomi M365 E-Scooter im Test: Aufklappen und losfahren!

Xiaomi E-Scooter Test: Einige Städte im Ausland sind schon voll mit den kleinen, wendigen E-Scootern. In Deutschland werden sie ebenfalls immer beliebter und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie auch hier endlich eine Straßenzulassung bekommen. Wir haben uns mit dem Xiaomi Mi Electric Scooter M365 einmal eines der verbreitetsten Modelle angesehen und getestet, was so ein kleiner E-Scooter überhaupt leisten kann.


Xiaomi Mi Electric Scooter M365 Test

Eines vorweg: Noch dürfen E-Scooter in Deutschland lediglich auf Privatgelände gefahren werden. Das Fahren auf öffentlichen Straßen ist illegal. Aber noch im Mai 2019 wird im Bundesrat über eine mögliche Zulassung entschieden. Die Regierung hat bereits grünes Licht gegeben.

Für unseren Test haben wir die weiße Version des E-Scooters genutzt. Er ist im ALTERNATE Online-Shop aber auch in schwarz erhältlich. Der Preis beläuft sich aktuell auf 399 Euro (Stand: Anfang Mai 2019). Für einen E-Scooter ist der Xiaomi M365 also verhältnismäßig günstig zu haben.

Design & Verarbeitung

Der E-Scooter wird in einem riesigen Karton geliefert und das aus einem guten Grund: Er ist nämlich schon beinahe komplett aufgebaut. Es sind lediglich ein paar einfache Handgriffe nötig um die Lenkstange zu fixieren und schon ist er fahrbereit – eine Arbeit von fünf Minuten und alle nötigen Hilfsmittel werden gleich mitgeliefert. Zusätzlich zum E-Scooter befinden sich noch zwei Ersatzreifen, das Ladekabel und ein Adapter für die Luftventile im Lieferumfang. Hierzu kommen wir allerdings später noch einmal.

Die Lenkstange macht einen stabilen Eindruck und bietet am oberen Ende zwei gummierte Griffe, die sehr gut in der Hand liegen. Am linken Griff sitzt der Bremshebel, am rechten Griff der Gas-Schalter. Mittig befindet sich noch eine einfache Klingel und eine Armatur, die den Akkustand anzeigt und gleichzeitig als LED-Scheinwerfer dient. Am Hinterrad ist die Bremsscheibe und ein weiterer Scheinwerfer angebracht. Zumindest in diesem Punkt erfüllt der E-Scooter schon einmal die geplanten Auflagen.


Xiaomi E-Scooter Test & Erfahrung

Die ebenfalls gummierte Trittfläche ist ein wenig schmaler als bei vielen Konkurrenten, aber noch immer breit genug für einen sicheren Stand. Die Füße müssen während der Fahrt aber ein wenig seitlich positioniert werden. Insgesamt macht der E-Scooter einen sehr wertigen Eindruck. Auch die sichtbaren Kabel wirken im Gesamtbild eher stylisch als billig.

Zwischenfazit: Hochwertig verarbeitet und darüber hinaus ein echter Blickfang!

Bedienung & App-Anbindung

Einmal zusammengebaut kann man eigentlich gleich loslegen. Vorausgesetzt der Akku ist schon geladen. Der Anschluss befindet sich links unter dem Trittbrett und wird durch eine rote Gummiklappe und damit vor eindringendem Wasser geschützt. Der Akkustand wird entweder über vier LED-Leuchten am Lenker, oder in der dazugehörigen App angezeigt. Denn mithilfe der „Xiaomi Mi Home“ Anwendung lässt sich der E-Scooter auch mit dem Smartphone koppeln.

Die Verbindung erfolgt per Bluetooth und funktionierte in unserem Test völlig problemlos. In der App bekommt man zunächst die wichtigsten Informationen angezeigt: Akkustand, Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und Reichweite.


Der Screenshot stammt von den ersten Testfahrten im Wohnzimmer. Im Freien sind deutlich höhere Geschwindigkeiten drin 😉

Gleichzeitig bietet Xiaomi aber auch die Möglichkeit den E-Scooter ein wenig anzupassen. Der M365 verfügt nämlich über eine Geschwindigkeitsregelung, welche man per App aktivieren kann. Hält man dann den Gashahn für fünf Sekunden gedrückt, hält der E-Scooter automatisch die zuvor eingestellte Geschwindigkeit. Die Betätigung der Bremse schaltet den „Tempomat“ anschließend wieder aus. Außerdem lässt sich der Energierückgewinnungsgrad anpassen und eine Anti-Diebstahlsperre aktivieren.

Die App bietet also ein paar nützliche Extras, ist aber natürlich nicht essentiell um den E-Scooter zu nutzen. Zum starten genügt das Drücken der Power-Taste. Der Elektromotor kann allerdings nicht aus dem Stand genutzt werden. Stattdessen muss man sich zunächst einmal kräftig mit dem Bein abstoßen, den E-Scooter somit zum rollen bringen und erst dann kann Gas gegeben werden.

Zwischenfazit: Sehr einfache Handhabung. Leider fehlt am E-Scooter eine Geschwindigkeitsanzeige. Solche Infos erhält man lediglich über die App. Diese ist übersichtlich aufgebaut und bietet weitere, nützliche Einstellungsmöglichkeiten.

Der Praxistest

Auch wer noch nie auf einem Roller stand, wird sich mit dem Xiaomi M365 schnell zurechtfinden. Intuitiv findet man eine geeignete Standposition und Bremsen/Gas geben geht ebenso leicht von der Hand. Gleich auf den ersten Metern fällt auf: Der E-Scooter bringt jede Menge Power mit. In wenigen Sekunden beschleunigen wir auf die Maximalgeschwindigkeit. Laut Xiaomi liegt diese bei 25km/h – in der Praxis konnten wir das nochmal minimal überschreiten.

Trotz der zügigen Beschleunigung fühlt sich die Fahrt überaus sicher an. In keinem Moment hatten wir Sorge das Gleichgewicht zu verlieren oder ähnliches. Möchte man die Geschwindigkeit verringern, bietet uns der E-Scooter zwei Möglichkeiten: Entweder man geht einfach vom Gas, dann regelt dieser automatisch herunter. Oder, falls es etwas schneller gehen muss, können wir auch die Hinterradbremse nutzen. Diese ist von Werk aus ein wenig lasch eingestellt. Ein passender 4er-Schlüssel und ein paar Handgriffe später hat man da aber auch entsprechend nachgeholfen.


Am Hinterrad sitzt die Scheibenbremse. Ansonsten gibt es noch eine elektronische Assistenzbremse.

Die Beschleunigung hängt natürlich stark von der Steigung ab. Bei wirklich steilen und etwas längeren Bergen hat der E-Scooter spürbar zu kämpfen. Kleinere Hügel meistert er aber ohne Probleme. Laut Xiaomi liegt die Reichweite bei 30 Kilometern. In unseren Augen ist das etwas zu optimistisch. Zwischen 20 und 25 Kilometer sind aber durchaus drin. Alternativ kann man auch den Eco-Modus aktivieren, um noch ein paar zusätzliche Meter herauszukitzeln. Die Drosselung der Motorleistung spürt man allerdings deutlich. Die gibt es übrigens auch ganz automatisch, wenn der Akkustand unter 25% fällt. Dann sollte man längere Berge besser vollständig meiden.

Der E-Scooter ist natürlich für die Straße konzipiert. Aber auch auf Feld- und Schotterwegen kommt er ziemlich gut voran, wobei die Fahrt dann natürlich etwas holpriger wird. Die Luftreifen machen ihren Job aber gut und kleine Unebenheiten werden angenehm abgefedert. Schwieriger wird es bei größeren Hindernissen: Einen Bürgersteig kann man nicht immer problemlos erklimmen. Man sollte sich zur Sicherheit lieber eine abgeflachte Stelle heraussuchen.

Zwischenfazit: Die Scheibenbremsen könnten etwas stärker eingestellt sein, die Reichweite kommt nicht ganz an die Herstellerangaben heran und manche Hindernisse (Bürgersteige) könnten unter Umständen zu hoch für die kleinen Reifen sein. Insgesamt bietet der Xiaomi E-Scooter aber ein hervorragendes Fahrgefühl. Der Spaßfaktor ist riesig und zu keinem Zeitpunkt fühlten wir uns unsicher.

Mobilität & Wartung

Ein mobiler Begleiter muss, besonders in der Stadt, möglichst wenig Platz wegnehmen. Und das hat Xiaomi mit einem Klapp-Mechanismus gelöst. Die Lenkstange lässt sich nach hinten umklappen und seitlich am Hinterrad befestigen. Damit könnte man ihn theoretisch leicht im Zug, oder auch im Büro verstauen. Aber Achtung: Das lässt ihn zwar kompakter wirken, macht ihn aber nicht leichter. Mit seinen fast 13 Kilogramm sollte man lange Fußmärsche, trotz nützlichem Klapp-Mechanismus, lieber vermeiden.


Einfach an die Steckdose hängen und aufladen: Der Xiaomi M365 ist in wenigen Stunden wieder einsatzbereit.

Da man den E-Scooter einfach an die Steckdose hängen kann, lässt er sich auch vielerorts aufladen, nicht nur in den eigenen vier Wänden. Die Kapazität des Akkus beträgt 7.800 mAh und ein kompletter Ladevorgang dauert etwas weniger als sechs Stunden. Austauschen lässt sich der fest verbaute Akku aber nicht so einfach.

Austauschen lassen sich aber die Reifen. Da bereits zwei Ersatzreifen im Lieferumfang enthalten sind, kann man auch davon ausgehen, dass sie nicht ewig halten werden. Der Austausch ist an sich auch kein Problem. Allerdings ist das Ventil der Luftschläuche nur sehr schwer zu erreichen. Das ist dem Hersteller aber offensichtlich bewusst und so liegt auch gleich eine passende Verlängerung dabei.

Zwischenfazit: Der E-Scooter ist zwar kompakt, aber nicht sonderlich leicht. Der Akku ist relativ flott wieder aufgeladen und der Reifendruck lässt sich dank des beiliegenden Adapters gut regulieren.

Xiaomi E-Scooter Test: Fazit

Wir hätten im Vorfeld nicht erwartet, dass man so viel Spaß mit einem E-Scooter haben kann. Das Fahrgefühl ist einfach exzellent und auch die zusätzlichen Features wissen zu überzeugen. Eigentlich gibt es nur zwei Kritikpunkte, die uns ernsthaft gestört haben: Der E-Scooter ist wirklich schwer und – das ist das Wichtigste – in dieser Form nicht zulassungsfähig in Deutschland. Den aktuellen Gesetzesvorschlägen zufolge dürften E-Scooter in Deutschland maximal 20 km/h schnell sein. Entweder Xiaomi kann hier mit einem Update nachbessern, oder der E-Scooter wird in Deutschland keine Straßenzulassung bekommen. Das wäre natürlich ein klares Ausschlusskriterium.


Pro
Contra
Hochwertige VerarbeitungHohes Gewicht
Gute AusstattungKeine Geschwindigkeitsanzeige am Lenker
Schickes DesignKeine Straßenzulassung
Übersichtliche & nützliche App
Sehr gutes Fahrgefühl
Hohe Reichweite
Kompaktes Design dank Klapp-Mechanismus

Letztlich können wir nur zu einer Sache raten: Wartet mit dem Kauf bis E-Scooter in Deutschland eine Zulassung bekommen und Xiaomi seine Modelle auch wirklich an die Regularien anpasst. Lange dürfte es ja nicht mehr dauern. Dann können wir den M365 bedenkenlos empfehlen. Denn einen besseren E-Scooter wird man zu diesem Preis wohl kaum finden.

– Xiaomi E-Scooter Test-

Xiaomi M365 E-Scooter im ALTERNATE Online-Shop!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Benjamin Herzog Recent comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Benjamin Herzog
Benjamin Herzog

Toller Roller….lg B.Herzog