Xiaomi: Das ist der erste durchsichtige OLED-TV

Mit dem „Mi TV Lux“ hat Xiaomi einen ersten durchsichtigen Fernseher präsentiert. Und dabei handelt es sich nicht nur um ein Konzept-Modell. Der TV kann bereits vorbestellt werden.



Das Display wird von einem schmalen Rahmen umrandet, scheint darüber hinaus aber vollständig transparent zu sein. Erste Bilder zeigen wie Motive mit durchsichtigem Hintergrund (Alphakanal) scheinbar im Raum schweben. Xiaomi setzt dabei auf ein 55 Zoll großes OLED-Panel mit einer überraschend hohen Bildwiederholrate von 120 Hertz. Theoretisch ist der TV also auch für Gamer interessant. Das Kontrastverhältnis gibt der chinesische Hersteller mit 150.000:1 an.

Um das transparente Bild zu realisieren, musste Xiaomi die nötige Technik entsprechend woanders unterbringen. Deshalb wirkt der Standfuß, in dem beispielsweise auch die Lautsprecher sitzen, auch überdurchschnittlich massiv. Und da bei dem OLED-Panel jede Diode ihr eigenes Licht aussendet, ist keine Hintergrundbeleuchtung nötig. Scheinbar lässt sich die Lichtdurchlässigkeit des Displays nicht regulieren. Das würde bedeuten, dass die Bildqualität auch immer von dem jeweiligen Hintergrund abhängt.


Bild: Xiaomi

Als Betriebssystem kommt Xiaomis hauseigenes „MIUI for TV“ (basierend auf Android) zum Einsatz, wobei das Menü in dieser speziellen Variante einen durchsichtigen Hintergrund bietet. Die Rechenarbeiten übernehmen ein ARM Cortex-A73-Prozessor mit vier Kernen und eine Mali-G52 GPU. Als Anschlussmöglichkeiten stehen insgesamt drei HDMI-Ports in der Version 2.0 zur Verfügung.

Vorerst wird Xiaomi den Fernseher nur in China verkaufen. Dort sollen die ersten Exemplare ab dem 26. August ausgeliefert werden. Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen – zu einem Preis von umgerechnet etwa 6.100 Euro. Ob und wann der Fernseher auch im Rest der Welt angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Xiaomi

5 3 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments