Wieder mehr Tickets verkauft: Das Comeback des Kinos?

Die deutschen Kinos vermelden wieder steigende Ticketverkäufe. Insgesamt blieb man aber auch 2019 hinter den Erwartungen zurück.



Im Jahr 2019 konnten die deutschen Kinos rund 118,6 Millionen Besucher vor die Leinwände locken. Ein Plus von etwa 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ganz so beeindruckend, wie sie im ersten Moment vielleicht klingen, sind die Zahlen aber nicht. Immerhin war 2018 das schlechteste Kinojahr seit geraumer Zeit und die Messlatte dementsprechend niedrig.

Der Grund für den Anstieg der Besucherzahlen scheint ziemlich simpel zu sein. Es gab 2019 schlicht mehr Blockbuster-Filme (und keine Fußball Weltmeisterschaft). Filme wie „Die Eiskönigin 2“, „Der König der Löwen“ oder „Avangers: Endgame“ konnten ein Millionenpublikum anziehen.

Erwartungen nicht erfüllt

Auch der Umsatz konnte um 13,9 Prozent auf 1.024 Milliarden Euro gesteigert werden. Peter Dinges, Vorstand der Filmförderungsanstalt, hat aber wenig Grund zur Freude. „Es gab eine deutliche Erholung, aber die Zahlen liegen noch hinter den Erwartungen zurück“, äußerte er sich gegenüber der DPA. Denn betrachtet man die vergangenen fünf Jahre, so liegt 2019 noch immer 2,2 Prozent unter dem Durchschnitt.

Im Schnitt gingen 2019 nur 4 von 10 Menschen ins Kino. Wie sieht es bei dir aus? Kann dich die große Leinwand noch überzeugen? Oder sitzt du lieber zuhause auf der Couch und schaust Netflix?

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments