Video: Ladezeiten der PlayStation 5 sollen dank SSD stark verkürzt werden

Langsam aber sicher zeichnet sich ein immer klareres Bild der kommenden PlayStation 5 ab. So ist beispielsweise schon bekannt geworden, dass Prozessor und Grafikeinheit von AMD stammen werden. Darüber hinaus soll Sony diesmal auch eine schnelle SSD verbauen. Wie sich das in der Praxis auswirken könnte, zeigt ein kürzlich veröffentlichtes Video.


So stellt sich ein Designer die PlayStation 5 vor

Nutzer einer PlayStation 4 kennen sich mit (teils ziemlich langen) Ladezeiten aus. Oftmals vergehen mehrere zähe Sekunden des Wartens, ehe eine neue Szenerie geladen wurde. Das soll sich mit der kommenden Konsolen-Generation ändern.

Bislang war es möglich eine externe SSD anzuschließen, um die Ladezeiten zumindest ein wenig zu verkürzen. Wirklich komfortabel ist diese Lösung aber auch nicht. Sony geht mit der PlayStation 5 wohl noch einen Schritt weiter und setzt auf eine schnelle SSD im Inneren der Konsole. Wie sich dieses Upgrade in der Praxis bemerkbar macht, soll Sony ausgewählten Pressevertretern mithilfe des für die PS4 entwickelten Spiels „Spider-Man“ auf einem DevKit demonstriert haben.



Das entsprechende Videomaterial wurde nicht direkt veröffentlicht, sondern von IGN nachgestellt. Es soll die Vorführung sehr gut widerspiegeln können. Zu sehen sind die unterschiedlichen Ladezeiten der Schnellreisefunktion in Spider-Man. Aktuell liegen sie bei etwa 15 Sekunden. Mit der zukünftigen Konsole soll man hingegen schon nach 0,8 Sekunden wieder spielen können.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Rainer Recent comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Rainer
Rainer

Der Controller sieht aber Sch….. aus und nicht gerade ergonomisch angenehm.