Umstieg auf E-Autos: Auch VW kündigt das Ende des Verbrennungsmotors an

Volkswagen, der größte Automobilhersteller Deutschlands, verabschiedet sich in einigen Jahren ebenfalls vom Verbrennungsmotor – zumindest in Europa.


Photo by Erik Mclean on Unsplash

Nachdem bereits die Konzern-Tochter Audi angekündigt hatte, ab 2033 keine neuen Verbrenner-Autos mehr verkaufen zu wollen, hat nun auch die Kernmarke VW einen konkreten Ausstiegs-Zeitraum genannt. Verglichen mit Audi wird sich VW etwas mehr Zeit lassen. Das Ende der Verbrenner-Autos soll zwischen 2033 und 2035 über die Bühne gehen.

Das geplante Ende gilt jedoch nur für Europa. In den USA, China, Südamerika und Afrika möchte man „noch ein gutes Stück länger“ auf Verbrenner setzen, sagte VW-Vertriebsvorstand Klaus Zellmer gegenüber dem Münchner Merkur. Wann in etwa der Verkauf außerhalb Europas eingestellt werden soll, ist nicht bekannt.

Verbrenner sollen weiter verbessert werden

Bis dahin werde der Konzern weiterhin an Verbrennern arbeiten und Verbesserungen anstreben – egal ob Benziner oder Diesel, versichert Zellmer. Die geplante Verschärfung der EU-Abgasnorm würde den Diesel zwar stark unter Druck setzen, doch man erlebe nach wie vor eine starke Nachfrage, insbesondere bei Vielfahrern.

Der Umstieg sei sicherlich eine große Herausforderung, doch derzeit sehe sich VW noch mit einem größeren Problem konfrontiert. Die Versorgungsengpässe bei Halbleitern wird vermutlich auch in den kommenden Monaten für Probleme sorgen. Volkswagen musste die Produktion aufgrund des Chipmangels bereits drosseln und eine Besserung sei nicht in Sicht, so Zellmer.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments