Twitter Blue: Kostenpflichtiges Abo soll schon bald kommen

Twitter möchte ein kostenpflichtiges Abo-Modell einführen. Das Abo soll „Twitter Blue“ heißen und einige neue Funktionen beinhalten.


Photo by Brett Jordan on Unsplash

Die gut informierte Insiderin Jane Manchun Wong hat die Pläne eines neuen Services namens „Twitter Blue“ veröffentlicht. Das Abo soll schon bald eingeführt werden und 2,99 US-Dollar pro Monat kosten. Hierzulande dürfte sich der Preis wohl eins zu eins in Euro übertragen lassen.

Nutzer des kostenpflichtigen Abo-Modells sollen von exklusiven Zusatzfunktionen profitieren. Twitter werde das Rückgängigmachen von Tweets und eine neue Sortiermöglichkeit für Highlight-Tweets einführen, heißt es in den geleakten Plänen. Zudem sollen Abonnenten keine Werbung mehr auf Twitter angezeigt bekommen.


Was sind „zurückgenommene Tweets“? Abonnenten von Twitter Blue sollen die Veröffentlichung eines Tweets für einen bestimmten Zeitraum rückgängig machen können. Dafür soll neben dem Tweet ein entsprechender Countdown eingeblendet werden. Erst sobald dieser abgelaufen ist, erblickt der Tweet das Licht der Welt. Sollte man also noch einen Rechtschreibfehler entdecken, oder sich dazu entscheiden, den Tweet doch nicht zu veröffentlichen, kann man die finale Veröffentlichung nochmals verhindern, solange der Countdown noch nicht abgelaufen ist.


Twitter könnte darüber hinaus auch verschiedene Abstufungen des Abo-Modells anbieten. Denkbar seien noch günstigere Varianten mit weniger Exklusivfunktionen, vermutet Wong. Es ist übrigens nicht die einzige Neuerung, auf die sich Twitter-Nutzer gefasst machen müssen. Schon länger ist bekannt, dass Twitter an sogenannten „Super Follows“ arbeitet. Dabei soll man anderen Twitter-Nutzern Trinkgelder überweisen können. Anfang Mai gab Twitter bekannt, die Funktion testen zu wollen.

Quelle: Twitter

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments