Twitch: Streaming-Plattform geht gegen Bot-Zuschauer vor

Je mehr, desto besser: egal ob es Likes, Follower oder Zuschauer sind. In den sozialen Medien definiert sich alles über die Anzahl der Engagements. Um in diesem System nicht unter die Räder zu kommen, setzen immer mehr User auf Bots, welche die eigenen Inhalte beliebter aussehen lassen.



Die Streaming-Plattform Twitch möchte in Zukunft vermehrt gegen Bot-Zuschauer vorgehen. Laut einer Bekanntmachung auf Twitter wurden bereits einige Veränderungen vorgenommen, die es der Plattform erlauben, gefälschte Zuschauerzahlen zu erkennen und dagegen vorzugehen. Ins Detail geht das Statement allerdings nicht.



Warum setzen Streamer auf gefälschte Zuschauer?

Auf Twitch gibt es enorm viele Streams mit keinen oder nur sehr wenigen Zuschauern. Es ist, insbesondere für neue Streamer, extrem schwer aus dieser Masse hervorzustechen. Aus diesem Grund werden die Bots häufig als Art „Starthilfe“ genutzt. Denn die Zuschauer, die auf der Suche nach Unterhaltung sind, entscheiden sich tendenziell eher für einen Stream, der schon von einigen Menschen gesehen wird.

Außerdem benötigt man eine gewisse Anzahl an Zuschauern um offizieller Twitch-Partner zu werden. Auch hier können Bots theoretisch dabei helfen, die letzten Schritte zurückzulegen.

In Zukunft wird es diese „Hilfsmittel“ wohl nicht mehr geben. Dann ist man als Streamer wieder auf echte Zuschauer angewiesen – so, wie es eigentlich auch sein sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar