The Witcher: Autor verlangt weitere Millionen von Entwicklerstudio CD Projekt RED

Die „The Witcher“ Reihe gehört zu den besten Rollenspielen aller Zeiten und war auch finanziell ein voller Erfolg. Ein Streit mit Buchautor Andrzej Sapkowski könnte dem Entwicklerstudio nun aber teuer zu stehen kommen.


The Witcher // CD Projekt RED

Die Verantwortlichen der Videospiele gaben auf der Website bekannt, dass die Anwälte des Schriftstellers umgerechnet etwa 16 Millionen US-Dollar fordern. Grund dafür sei eine unrechtmäßige Nutzung seiner Werke. Für die Videospiel-Umsetzung erwarb CD Projekt RED zwar die Rechte an der Buchreihe, wie Sapkowskis Anwälte jetzt aber behaupten, galt dieser Deal nur für das erste Spiel und nicht für die darauf folgenden Fortsetzungen.

Das Entwicklerstudio sieht den Sachverhalt jedoch etwas anders. Man hätte die Rechte an den Werken legal erworben und den Autor auch rechtmäßig entlohnt. Bislang ist noch nicht bekannt, ob Sapkowskis Anwälte den Fall vor Gericht bringen werden. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Situation noch entwickelt.

Insgesamt wurde die „The Witcher“ Reihe mehr als 33 Millionen mal verkauft. Im Vergleich zwischen The Witcher 2 und The Witcher 3 (inklusive Addons) verfühnfzehnfachte sich sogar der Umsatz.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments