The Witcher 3: Kostenloses Update bringt HDR- und Raytracing-Unterstützung

The Witcher 3 erscheint noch in diesem Jahr als Next-Gen-Version für PS5 und Xbox Series X. Auch PC-Spieler profitieren von der überarbeiteten Fassung. Ein kostenloses Update bringt unter anderem Raytracing auf den PC.


Bild: CD Projekt Red

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat bekanntgegeben, dass „The Witcher 3: Wild Hunt“ irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2021 ein großes Next-Gen-Update erfahren wird. Wann genau die Neuerungen ausgerollt wird, geht aus der Ankündigung nicht hervor. Ein konkretes Datum gibt es noch nicht. Fest steht: Das Upgrade wird kostenlos verfügbar sein.

Die wohl wichtigste Änderungen ist der integrierte Raytracing-Support. Spieler sollen zukünftig auch in Witcher 3 so schicke Lichteffekte bestaunen können, wie im neuen Cyberpunk 2077. Erste Einblicke in Form von Screenshots oder Videoaufnahmen wurden leider noch nicht veröffentlicht.


Ebenfalls neu wird der HDR-Support sein. Auch das dürfte die Grafik des mittlerweile schon fast sechs Jahre alten Rollenspiels nochmals deutlich aufwerten können. Hinzu kommen grundsätzlich kürzere Ladezeiten. Da sich diese aber ohnehin noch im Rahmen gehalten haben, dürfte das die wahrscheinlich unauffälligste Neuerung werden.

Was bedeutet das für Konsolenspieler?

Die Next-Gen-Version von „The Witcher 3: Wild Hunt“ wird als eigenständiges Spiel erhältlich sein, inklusive aller DLCs. Wie viel die Version kosten wird, steht noch in den Sternen. Wer das Originalspiel allerdings schon besitzt, der bekommt das Upgrade vollkommen kostenlos. Das gilt für Playstation-, Xbox- sowie PC-Spieler. Die Next-Gern-Version wird übrigens nicht direkt bei CD Projekt Red entwickelt, sondern entsteht in Zusammenarbeit mit Saber Interactive.

3.4 5 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments