Tesla Gigafactory in Brandenburg eröffnet: Produktion soll bald starten

Innerhalb von zwei Jahren hat Elon Musk eine riesige Fabrik in Brandenburg errichten lassen. Am Samstag wurden die Tore erstmals für Besucher geöffnet. Die ersten Autos sollen dann in wenigen Wochen vom Band rollen.


Photo by Afif Kusuma on Unsplash

Spätestens im Dezember soll die Produktion in Teslas neuer Gigafactory anlaufen. Das hat Tesla-Chef Elon Musk im Rahmen der Eröffnungsfeier am Wochenende bekanntgegeben. Langfristiges Ziel sei es, etwa 12.000 Mitarbeiter einzustellen und bis zu 500.000 Autos im Jahr zu bauen. Die Produktion der ersten Autos sei einfach. Viel schwieriger sei dafür das Hochfahren der Produktion auf 5.000 oder 10.000 Fahrzeuge pro Woche, so Musk.

In der Gigafacrory in Brandenburg sollen viele Teile vor Ort produziert werden. Mit einer Druckgussanlage, einer modernen Lackiererei und einer eigenen Batteriefabrik wolle man möglichst unabhängig von Zulieferern werden, betonte Musk in seiner Rede. Die Batteriefabrik steht aktuell noch nicht.

Darüber hinaus ging er in seiner Rede nochmals auf die viel kritisierte Wasser-Thematik ein. Mit einem Wasserverbrauch von 2,2 Kubikmetern pro Fahrzeug liege man deutlich unter dem Branchenstandard von 3 Kubikmetern. Zudem sei die Batterieproduktion nachhaltig und ressourcensparend.

Wie ein Volksfest

Der Elektroautohersteller Tesla hatte am Wochenende zu einer großen Eröffnungsfeier geladen. Rund 9.000 Menschen schauten sich das Spektakel an. Neben Live-Musik und verschiedenen Essensmöglichkeiten gab es unter anderem auch ein Riesenrad. Besucher sprachen im Nachhinein von einer großen Kirmes.

Außerdem wurde eine Teststrecke errichtet, auf der man sich in einem Model Y in nur fünf Sekunden auf mehr als 100 Stundenkilometer beschleunigen lassen konnte. Das Model Y soll später in der Gigafactory produziert werden.

Via: Zeit Online

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments