Tesla: Elon Musk möchte Videospiele ins Auto bringen

Autos und Videospiele – Passt das zusammen? Tesla-Chef Elon Musk möchte das Auto zur Spielekonsole umfunktionieren. Der erste Schritt ist schon getan.


Tesla Model 3 Performance // White Interior

Tesla hat mit dem Model 3 alle Hände voll zu tun. Die größten Probleme scheinen jedoch erst einmal überwunden worden zu sein. Erst kürzlich erreichte man den Meilenstein von 100.000 produzierten Fahrzeugen. Grund genug für Elon Musk, mal wieder einen Blick in die Zukunft zu werfen. Das nächste Ziel: Die Bordcomputer zu Spielekonsolen umrüsten!

Im August hatte Musk bereits Spieleentwickler dazu aufgerufen, sich bei Tesla zu bewerben. Durch ein Software-Update wurden sogar schon ein paar alte Atari-Klassiker auf den Bordcomputer gebracht. Das Lenkrad wird dafür kurzerhand zum Joystick umfunktioniert. Natürlich nur wenn das Fahrzeug auch steht, sich also in der Parkposition befindet. Wie es scheint, soll das aber nur der Anfang gewesen sein. Auf Twitter erkundigte sich der Tesla-Chef bei seinen Followern nach den Spielen, die „am meisten Spaß machen“.

Don’t Drink & Drive

Elon Musk hat aber noch weitere Pläne. Der als Aprilscherz gestartete „Teslaquila“ soll wohl ebenfalls Realität werden. Am 8. Oktober reichte man ein Patent ein, um sich den Markennamen schützen zu lassen. Ein Unternehmen, dass sowohl Fahrzeuge als auch einen eigenen Tequila im Sortiment hat, dürfte bislang eher eine Seltenheit sein.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar