SteelSeries APEX PRO im Test: Mechanische Tastatur mit anpassbarem Tastenanschlag

Gaming-Tastaturen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Und dennoch schafft es die SteelSeries APEX PRO aus der Masse hervorzustechen. Denn sie verfügt über individuell anpassbare Tastenanschläge. Aber ob das den vergleichsweise teuren Anschaffungspreis von 229,90€ rechtfertigen kann? Wir haben den Test gemacht!

Hinweis: Alle Informationen zum Gewinnspiel findest du am Ende des Testberichts!



Design & Verarbeitung

Der Lieferumfang ist zum Glück sehr überschaubar. Neben der Tastatur selbst befindet sich lediglich eine optionale Handballenauflage und der typische Zettelkram im Karton: Plug-and-Play lautet das Motto – fürs erste.

Die Verarbeitung wirkt äußerst hochwertig. Das Aluminium-Design sieht schick aus, liegt ordentlich in der Hand und macht einen stabilen Eindruck. Nichts knarrt, auch bei etwas stärkerem Druck. Dank der dunklen, matten Oberfläche kommt die RGB-Beleuchtung sehr gut zur Geltung.

An der rechten oberen Ecke sitzt ein Dreh-Regler, mit dem sich die Lautstärke des PCs anpassen lässt. Links daneben befindet sich ein kleines OLED-Display. Auf diesem lassen sich auf Wunsch kleine Grafiken, Musiktitel oder ähnliche Informationen anzeigen. Zu Beginn erinnert er uns aber daran, das aktuelle Software-Update aufzuspielen.



Das Anschlusskabel lässt sich gleich auf drei Wegen in Richtung PC verlegen. Der an der Unterseite angebrachte Kabelkanal führt nämlich nach links, rechts und auch zur Mitte hin ab. Es ist also egal, auf welcher Seite euer PC steht.

An der linke oberen Ecke findet man noch einen USB-Passthrough-Port. Um diesen nutzen zu können, müssen beide USB-Stecker des Anschlusskabels mit dem PC verbunden sein. Sobald er einsatzbereit ist, leuchtet der Eingang weiß.

Die Handballenauflage ist nicht fest, sondern wird magnetisch an der Tastatur gehalten. Obwohl sie sich dadurch kinderleicht anbringen und auch wieder abnehmen lässt, sitzt sie überraschend stabil an der Tastatur. Im Alltag dürfte sie kaum verrutschen.

Zwischenfazit: In Puncto Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Das Aluminiumgehäuse fühlt sich sehr hochwertig an und gibt auch optisch einiges her. Der kleine OLED-Bildschirm ist ein zusätzlicher Blickfang und der daneben liegende Lautstärkeregler ist im Alltag wirklich praktisch.

Die Anpassungsmöglichkeiten

Ihr wahres Potential entfaltet die APEX PRO erst in Zusammenspiel mit der passenden Software, der „SteelSeries Engine“. Dort lässt sich die Tastenbelegung ändern, die Beleuchtung einstellen, das Display konfigurieren und der Tastenanschlag anpassen. Fünf verschiedene Profile können insgesamt gespeichert werden. Dabei ist die Software sehr übersichtlich gestaltet. Auch absolute Laien sollten sich in jedem Menüpunkt zurechtfinden können.



Einen Makro-Manager und eine konfigurierbare RGB-Beleuchtung kennen wir ja schon von diversen anderen Modellen. Aber ein eigenes Display haben nur die wenigsten Tastaturen zu bieten – von einem anpassbaren Tastenanschlag mal ganz abgesehen.

Das Display zeigt standardmäßig das Logo des Herstellers an. Die Software erlaubt es aber zusätzliche Grafiken (maximal 120 x 48 Pixel) anzeigen zu lassen. Man kann sogar selbst Hand anlegen und ein eigenes Bild zeichnen. Die Darstellungen sind anschließend sehr gut auf dem Bildschirm zu erkennen. Dank OLED-Technologie stimmen auch die Kontrastwerte. Um einen waschechten Dual-Screen handelt es sich aber nicht, dafür ist der Funktionsumfang einfach zu begrenzt.

Unter dem Menüpunkt „Betätigung“ können wir den Tastenanschlag verändern. Die Skala von 1 bis 10 spiegelt hier die Wegstrecke von 0,4 bis 3,6 Millimeter wider. Bedeutet in der Praxis: stellen wir die Betätigung auf 1, so lösen die Tasten bereits mit dem kleinsten Anschlag aus. Stellen wir die Betätigung hingegen auf 10, so müssen wir die einzelnen Schalter komplett eindrücken, ehe der Tastendruck als solcher erkannt wird. Die Einstellung können wir entweder für alle 62 Haupt-Tasten übernehmen oder für jede Taste einzeln einstellen.

Zwischenfazit: SteelSeries bietet eine Menge an Einstellungsmöglichkeiten. Am interessantesten ist sicherlich der anpassbare Tastenanschlag. Das OLED-Display ist zwar ganz nett, aber mehr eine Spielerei als ein nützliches Feature.

Das Schreibgefühl

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: wie schneidet die Tastatur in der Praxis ab? Zum Einsatz kommen SteelSeries OmniPoint Schalter, die eine Lebensdauer von 100 Millionen Anschlägen haben sollen. Die meisten Gaming-Tastaturen kommen in etwa auf die Hälfte der Lebensdauer.

Die Schalter haben einen sehr angenehmen Widerstand. Ein leichter Druck genügt, um die Tasten bis zum Anschlag durchzudrücken. Einen spürbaren Druckpunkt gibt es auf Grund des veränderlichen Signalpunkts nicht.

Insgesamt gehört die APEX PRO nicht zu den leisesten Tastaturen, doch wirklich laut wird sie auch nicht. Ein gut hörbares Klickgeräusch ist immer zu vernehmen und bei besonders starken Anschlägen, was in hektischen Spielsituationen durchaus mal vorkommen kann, ist auch ein leichter metallischer Hall zu hören, da die Schalter auf das Aluminumgehäuse treffen. Aber auch das empfanden wir während des Tests nicht als störend. Andere mechanische Tastaturen sind da nochmals deutlich lauter.



Für das Schreiben von Texten entschieden wir uns am liebsten für einen langen Tastenanschlag, um unerwünschte Tippfehler besser verhindern zu können. Beim Spielen kamen hingegen die kurzen Tastenanschläge zum Einsatz. Somit konnten wir die Reaktionszeit nochmals auf ein Minimum reduzieren. Ob das als Hobby-Gamer wirklich einen Unterschied macht? Wahrscheinlich nicht, nett ist es aber trotzdem.

Die Handballenauflage hat sich mit der Zeit ebenfalls als nützlich erwiesen. Gerade bei längeren Sessions sorgt diese für eine ergonomischere Haltung und dank der rutschfesten Oberfläche bietet sie einen guten Halt.

Fazit

Die SteelSeries APEX PRO ist eine dieser Tastaturen, an denen es eigentlich nichts auszusetzen gibt. Im Gegenteil: mit dem anpassbaren Tastenanschlag hat sie sogar ein innovatives Feature zu bieten, welches die Konkurrenz alt aussehen lässt … wäre da nicht der Preis.

Denn ja, der veränderbare Tastenanschlag und das OLED-Display sind cool, aber die wenigsten werden wahrscheinlich einen wirklichen Nutzen daraus ziehen können. Es sind größtenteils Spielereien, für die man nicht unbedingt 229 Euro ausgeben muss.

ProContra
Gute VerarbeitungPreis
Dreiwege-Kabelführung
Magnetische Handballenauflage
OLED-Display
Anpassbare Tastenanschläge

Von daher unsere Empfehlung: kauft euch die Tastatur, wenn ihr auch wirklich Lust auf die Features habt und das nötige Kleingeld mitbringt – sie wird euch garantiert nicht enttäuschen. Ihr verpasst aber auch nicht viel, solltet ihr euch für ein deutlich günstigeres Modell mit ähnlichen Voraussetzungen entscheiden. Die Features sind wirklich cool, aber eben kein Must-Have.

– SteelSeries Apex Pro Test –

5 1 vote
Article Rating
guest
732 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Robert Pendl
Robert Pendl
1 Jahr her

Fujitsu W43/10

Basti
Basti
1 Jahr her

Ich benutze die Steelseries Apel 7 TKL, für eine Pro hat es leider nicht gereicht ;D

David
David
1 Jahr her

Cooles Gewinnspiel, vielen Dank dafür!
Die derzeit genutzte Tastatur ist die QPAD MK-5 Gaming – gekauft natürlich bei Alternativ 😉

Komatanz
Komatanz
1 Jahr her

Würde ich gern mit der vorhandenen Sidewinder X4 vergleichen…

LimetteDrache35
LimetteDrache35
1 Jahr her

Ich habe die Standard Tastatur von Lenovo

Hans-Peter
Hans-Peter
1 Jahr her

Momentan habe ich eine – LOGITECH G910 – auf meinem Schreibtisch stehen !!!

Jens
Jens
1 Jahr her

Ist ne Microsoft Sidewinder X6Ist ne Microsoft Sidewinder X6

Tobias
Tobias
1 Jahr her

steelseries apex m500 😁

Phillip Gronemann
Phillip Gronemann
1 Jahr her

Zur Zeit nutze ich eine Sharkoon Skiller, aber die alte ohne RGB 😀 deshalb bin ich auch so schlecht in Games haha

C K W
C K W
1 Jahr her

Wooting One

Dominik Katko
Dominik Katko
1 Jahr her

Ich würde mich sehr über eine RGB Tastatur freuen 🙂

Lukas
Lukas
1 Jahr her

Würde liebend gerne diese besitzen

Victoria
Victoria
1 Jahr her

Ich nutze leider eine Standard Tastatur von Lenovo..umso mehr würde ich mich aber freuen zu gewinnen <3

Rolf Brinkhus
Rolf Brinkhus
1 Jahr her

habe leider nur noch ne alte Lenovo Standard Tastatur.. Daher wäre der Gewinn ne riesige Bereicherung!

Nico
Nico
1 Jahr her

Schöne Tastertur! Ich nutze aktuell die K70 von Corsair.

C. Mans
C. Mans
1 Jahr her

im miment nutze ich eine kabellose tastatur von rapoo

Marcel Schöttle
Marcel Schöttle
1 Jahr her

Ich benutze momentan die Logitech G910, würde gern auf SteelSeries umsteigen da ich von den Produkten mehr überzeugt bin

D1SC0
D1SC0
1 Jahr her

Coole Tastatur die ich mir jedoch nicht selbst kaufen würde.
Derzeit benutze ich die Tastatur die zum Fertigpc kam, den mein Vater meinem bruder und mir vor über 15 Jahren geschenkt hat. der Pc wurde seitdem natürlich erneuert, die Tastatur läuft aber immer noch wie am ersten Tag.

Ava S.
Ava S.
1 Jahr her

Eine Microsoft Wedge BT Tastatur, die eigentlich viel zu klein ist um damit zu arbeiten.

Christian H.
Christian H.
1 Jahr her

Also momentan benutze ich daheim eine Corsair K95 Platinum und auf der Arbeit eine HyperX Alloy Elite. Zwischenzeitlich hab ich auch einmal aine Aorus K9 mit optischen zwitsches probiert, bin aber schlussendlich bei den MX Brown geblieben. Da ich eine kleine Schwäche für mechanische Tastaturen habe und ich die Apex Pro auch technisch sehr interessant finde, würde ich mich natürlich sehr freuen, zu den glücklichen Gewinnern zu gehören. 🙂

Valentina
Valentina
1 Jahr her

Wenn ich nicht gerade am Laptop bin, verwende ich eine simple 10€ Cherry Tastatur

alex
alex
1 Jahr her

irgendeine alte 10€ logitech tastatur.

Reinhold Schremser
Reinhold Schremser
1 Jahr her

Ich habe zurzeit noch eine Terra Tasatur und würde mich über die gaming Tastatur sehr freuen.

Christoph
Christoph
1 Jahr her

Ich habe die Tastatur aus dem Cooler Master Masterset MS120. Das sind zwar „Mem-chanical Switches“, geben aber auch ein Feedback. Mittlerweile sind mir die Tasten aber ein wenig zu laut, insbesondere meine WG-Mitbewohner freuen sich bei nächtlichen Gaming-Sessions :D. Zuvor hatte ich 11 Jahre lang meine absolute Lieblingstastatur: Die Razer Tarantula

Lena Neurohr
Lena Neurohr
1 Jahr her

Eine ältere Tastatur von Microsoft.

Annette
Annette
1 Jahr her

Ich verwende eine alte Medion-Tastatur.

Michael Pagel
Michael Pagel
1 Jahr her

Aktuell habe ich ne alte HP Tastatur die gab es zum PC dazu meine neue ist kaputt gegangen es war eine Logitech g-serie. Eine neue und dann so gute Ware der hammer

Chris
Chris
1 Jahr her

ich habe eine hp Tastatur, welche genau kann ich nicht sagen. Gaming Tastatur ist es jedenfalls keine! Das merkt man auch – hatte schon einige Tastaturen hier – alle wieder zurück geschickt, weil es einfach nie gepasst hat. Ich bin da also sehr anspruchsvoll, aber das hört sich mal nach eine echt tollen Teil an!

Martin W
Martin W
1 Jahr her

Ich habe eine DELL SK-8135 angeschlossen.

René Bogorell
René Bogorell
1 Jahr her

Ich verwende eine CM Storm Octane Tastatur.

Christina
Christina
1 Jahr her

Aktuell habe ich eine Razer Ornata Chroma. Hab sie schon länger, aber mittlerweile arbeite ich von zuhause und da könnte die Tastatur gerne was leider sein, da ich viel schreiben muss. Zum zocken muss sie aber auch geeignet sein.

Marcus Weidner
Marcus Weidner
1 Jahr her

Meine alte g15 tastatur gibt langsam den Geist auf. Da würde sich natürlich so eine schöne Tastatur anbieten.

Michael
Michael
1 Jahr her

Ich nutze seit Jahren eine Qpad MK-70 mit Cherry Red Switches

Daniel Wagner
Daniel Wagner
1 Jahr her

Aktuell benutze ich die Roccat Horde Aimo

Silvan
Silvan
1 Jahr her

Ich bin schon lange auf der Suche nach einer neuen Tastatur und diese sieht vielversprechend aus!

Chris D.
Chris D.
1 Jahr her

Ich hab noch ne alte Trust 830 RW Avonn, richtiges mist Teil 😂😂

Ina Tham
Ina Tham
1 Jahr her

reine Cherry benutze ich 😏

Bernd N.
Bernd N.
1 Jahr her

Na die würde ich ja mal gerne mit meiner Corsair vergleichen.

Manni We
Manni We
1 Jahr her

Eine rüstige Havic 378L

Jonas Retting
Jonas Retting
1 Jahr her

Ich nutze derzeit eine Trust gxt Thura, da diese sehr günstig war und schön aussieht, doch sie ist sehr laut, was man vor dem Kauf natürlich nicht wissen kann.

Dennis
Dennis
1 Jahr her

Also derzeit nutze ich die Logitech G910…

Maik L.
Maik L.
1 Jahr her

Eine schöne Tastatur verlost ihr da!!! Ich benutze noch eine alte No-Name Tastatur von meiner Frau, als Maus verwende ich eine Draconia. Dann drücke ich mal allen die Daumen

Joshua
Joshua
1 Jahr her

Mir geht es Ähnlich wie vielen. Ich benutze leider noch die Razer Blackwidow chroma, welche mir total den Spaß am Gaming nimmt, weil sie anduernd aus geht… Schade um das viele Geld, was sie damals gekostet hat… Nächstes Mal dann Qualität oder ich habe Glück und gewinne die Qualität.

Thomas
Thomas
1 Jahr her

Ich nutze aktuell eine Logitech MK540

Enra
Enra
1 Jahr her

Aktuell nutze ich eine 5€ chinesische No-Name Tastatur 😅 Wär mal nice was hochwertiges zum Tippen zu haben und nicht dieses billige Rubberdome 😒

Marco R.
Marco R.
1 Jahr her

Ich spiele derzeit leider noch auf einer Standart tastertur von trust, und würde gerne mal in das Gefühl einer richtigen Gaming tastertur kommen

Michael Zimmer
Michael Zimmer
1 Jahr her

Ich nutze aktuell immer noch eine Steelkeys 6G aus früheren CS1.6 Zeiten 😉

Phil Hoh
Phil Hoh
1 Jahr her

Ich benutze nun schon seit 3 Jahren die MAD Catz Cyborg V7. Ist allerdings schon sehr abgenutzt, weshalb ich ohnehin gerade nach einer neuen ausschau halte.

Mehmet
Mehmet
1 Jahr her

Aktuell nutze ich die razerblackwidow chroma v2 die halb kaputt ist hahaha

Lisa
Lisa
1 Jahr her

An der Uni habe ich ein Notebook, zuhause eine alte Medion-Tastatur.