Sony stellt den kabellosen Noise Cancelling Kopfhörer WH-1000XM4 vor

„Das Beste noch besser“ – mit diesem Satz leitet Sony die Vorstellung des neuen WH-1000XM4 ein. Der kabellose Noise Cancelling Kopfhörer ist ab August 2020 erhältlich.


Bild: Sony

Der Nachfolger des erfolgreichen WH-1000XM3 hat einige interessante Features zu bieten. Im Fokus steht dabei die aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Zwei Mikrofone in beiden Ohrmuscheln erkennen die Umgebungsgeräusche, damit sie von den Kopfhörern herausgefiltert werden können. Der dabei verwendete Algorithmus soll im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert worden sein. Insgesamt soll der Klang bis zu 700 Mal pro Sekunde angepasst werden können.

Zudem erkennt der sogenannte „Speak-to-Chat-Modus“, dass man sich gerade mit einer anderen Person unterhält. In diesem Fall wechselt der Kopfhörer automatisch von Noise Cancelling auf Umgebungsklang. Theoretisch muss man den Kopfhörer also gar nicht mehr absetzen, um sich mit anderen zu unterhalten. Setzt man den Kopfhörer dennoch ab, so wird die Musikwiedergabe, dank eines integrierten Näherungssensors, automatisch pausiert.



Außerdem hat Sony einen der größten Kritikpunkte des Vorgängers aus der Welt geschafft. Der WH-1000XM4 kann endlich mit zwei Geräten gleichzeitig über Bluetooth verbunden werden. Bei eingehenden Anrufen erkennt der Kopfhörer automatisch, welches der beiden Smartphones klingelt und verbindet sich entsprechend mit diesem. Alternativ kann man auch per Tastendruck zwischen den verbundenen Geräten hin und her wechseln. Die Steuerung erfolgt über Touch-Sensoren an den Ohrmuscheln.

Herstellerangaben zufolge kann man beim Einsatz von ANC bis zu 30 Stunden lang Musik hören, ehe der Akku wieder aufgeladen werden muss. 10 Minuten am Ladegerät sollen bereits ausreichen, damit der Kopfhörer wieder rund 5 Stunden einsatzfähig ist.

Preis und Verfügbarkeit

Noch im August soll der Sony WH-1000XM4 in den Handel kommen. Der Kopfhörer wird in den Farben Schwarz und Silber erhältlich sein und zum Start 379 Euro kosten.

Quelle: Sony

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments