Sony plant Rucksack mit flexiblem Display

Auch wenn Samsung gerade am eigenen Leib erfährt, dass die Umsetzung gar nicht so einfach ist, liegen flexible Displays noch immer voll im Trend. Doch während sich die meisten Hersteller auf Smartphones und Fernseher fokussieren, verfolgt Sony einen anderen Ansatz. Geplant ist nämlich ein Rucksack mit flexiblem Display.


Foto: LetsGoDigital

Ein aktuelles Patent legt nahe, dass Sony momentan an einer Möglichkeit arbeitet, die flexiblen Displays auch an einem Rucksack nutzen zu können. Klingt zunächst ziemlich abstrus, könnte sich aber unter Umständen als nützlich erweisen. Immerhin ist der Rucksack für viele Menschen ein treuer Alltagsbegleiter, den man sowieso immer bei sich trägt. Warum sollte man ihn dann nicht auch mit einem Bildschirm versehen dürfen?

Mögliche Einsatzgebiete gibt es viele: Fahrradfahrer könnten das Display als Blinker oder Bremswarnung nutzen. Pendler könnten ihr Smartphone-Display auf den Rucksack übertragen, um in der Bahn Serien zu schauen. Und natürlich lässt sich das Design des Rucksacks mithilfe eines Displays ganz einfach individualisieren und anpassen. Ein garantierter Blickfang auf jedem Festival! Das Patent zeigt zwei verschiedene Ausführungen: Einen Rucksack und eine Umhängetasche. Über einen seitlich angebrachten Schalter sollen sich die Displays an- und ausschalten lassen.

Aber wie immer gilt: Aus einer Idee muss nicht zwangsläufig auch ein fertiges Produkt entstehen. Wir werden die Idee aber definitiv verfolgen und schauen, was sich daraus entwickelt.

Via: LetsGoDigital

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments