Sony: Dieses 16K-Display kostet 5,7 Millionen US-Dollar

Der Eurojackpot ist geknackt und du weißt nicht wohin mit deinem ganzen Geld? Dann richte dir doch einfach dein eigenes Heimkino ein. Sonys neues Wanddisplay bringt die nötige Auflösung mit, kostet aber auch enorm viel Geld.


Foto: Sony

Konkret handelt es sich hierbei um ein modulares Micro-LED-System, mit dem sich Displays mit einer einer Auflösung von Full-HD bis hin zu 16K realisieren lassen. Jedes Modul besteht dabei aus 320 x 360 Bildpunkten. Je nachdem wie viele dieser Module nun nebeneinander montiert werden, ändert sich also auch die Auflösung des Bildschirms. Ursprünglich war das Konzept lediglich für den kommerziellen Gebrauch gedacht, doch jetzt hat sich Sony dazu entschieden, das System auch an private Nutzer zu verkaufen – gegen das nötige Kleingeld.

So benötigt man für ein Full-HD-Display 18 dieser Module, für ein 4K-Bildschirm 72 Module und für ein Display mit 8K-Auflösung bereits 288 Module. Doch das Highlight ist ein 790 Zoll großer Bildschirm mit 16K-Auflösung, der aus 576 einzelnen Modulen besteht und insgesamt stolze 5,6 Millionen US-Dollar kostet. Zum Vergleich: 790 Zoll entsprechen etwa 20 Meter in der Diagonale. Da bekommt „Heimkino“ ein völlig neue Bedeutung.

Crystal LED

Das modulare LED-System erreicht eine maximale Helligkeit von 1.000 cd/m² und deckt den sRGB-Farbraum zu 140 Prozent ab. Der Kontrastwert beträgt laut Sony 1.000.000:1. Außerdem soll das Display nahezu einen 180-Grad-Betrachtungswinkel ermöglichen.

Quelle: Sony

0 0 vote
Article Rating
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Anna-lena
Anna-lena
1 Jahr her

Würde mich Freund den testen zu dürfen ^-^

Tobi
Tobi
1 Jahr her
Reply to  Anna-lena

da schließe ich mich doch mal an obwohl es mich doch dezent wundern würde, wenn das Ding hier zum Test gestellt werden würde 😉

ich würde mich allerdings auch schon damit zufrieden geben, wenn ich nichts weiter als genug Platz hätte um das Ding bei mir zuhause aufstellen zu können 😉