Smartwatches: Stiftung Warentest findet nur 2 Modelle „gut“

Smartwatches haben sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt – oder? Stiftung Warentest scheint zumindest nicht ganz so überzeugt von den smarten Armbanduhren zu sein. Im aktuellen Test werden lediglich 2 der 13 getesteten Modelle als „gut“ bewertet.


Foto: unsplash.com

Smartwatches sind mehr als gewöhnliche Armbanduhren. Sie können das Wetter anzeigen, Schritte zählen, den Puls messen und vieles mehr. Manche sind darin natürlich besser als andere. Aber was ist die Beste? Stiftung Warentest hat 13 verschiedene Smartwatches getestet und einen klaren Favoriten gefunden.

Sieger ist die Apple Watch Series 5, welche mit einer 1,8 benotet wurde. Gemeinsam mit der Garmin Forerunner 245 Music (2,2) waren es die beiden einzigen Smartwatches, die von Stiftung Warentest das Prädikat „gut“ verliehen bekommen haben. Alle anderen Uhren lagen besonders bei der Puls- und Streckenbestimmung des öfteren daneben.

Das Sammeln von persönlichen Daten

Ebenfalls von den Testern kritisiert: Kalorienverbrauch und Schrittzahl werden von den Uhren nur halbwegs genau berechnet, wenn die Nutzer ihr(e) Alter, Geschlecht, Größe und Gewicht wahrheitsgetreu angeben. Generell würden die Smartwatches viele Daten sammeln, die für den reinen Betrieb eigentlich nicht nötig wären. Darunter fallen unter anderem Telefonnummern oder Klarnamen. Sechs Hersteller haben sich zudem das Recht eingeräumt, personenbezogene Daten zu speichern und an Dritte weiterzugeben.

Via: Spiegel Online

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments