Schweine können sogar Computerspiele verstehen? Forscher wollten es wissen!

Dass einige Tiere ein ziemlich hohes Maß an Intelligenz vorweisen können, ist für die meisten unter uns wohl kein Geheimnis. Jetzt aber haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Hausschweine sogar simple Videospiele spielen können, wenn sie denn ein angemessenes Training erhalten. Wer hätte das für möglich gehalten?



Was für eine lustige und zugleich aufschlussreiche Geschichte! 15 Monate lang haben die Agrarwissenschaftlerin Candace Croney und die Psychologin Sarah Boysen vier Schweine trainiert, um die Intelligenz der Tiere zu testen und herauszufordern. Die beiden Forscherinnen wollten wissen, ob die Hausschweine es schaffen, ein einfaches Videospiel zu spielen. Interessanterweise haben es letztendlich alle vier Schweine gemeistert und ein Spiel auf einem IBM 386 gespielt.

Saueinfache Computerspiele

Hamlet, Omelette, Ebony und Ivory – die vier Hausschweine – trainierten zu Beginn erst einmal mit dem Joystick und wie dieser zu bewegen ist. Als diese einfach Koordination nach etwa 2 Wochen erlernt wurde, erweiterten die Wissenschaftlerinnen die Aufgabe und fügten einen Farbbildschirm hinzu. Nun sollten die Tiere lernen, das Geschehen auf dem Monitor zu verfolgen und sich darauf zu fokussieren. Klappte dies, erhielten sie eine entsprechende Belohnung. Mithilfe der Konditionierung, waren die Schweine dann motiviert genug, um das Videospiel zu zocken.

Der Cursor sollte dafür durch die entsprechende Bewegung des Joysticks an eine vorgegebene Stelle gebracht werden. Alle Vier schafften diese Aufgabe und haben das Computerspiel „durchgespielt“. Die Intelligenz und Flexibilität der Tiere wurde dadurch aufgezeigt – sie haben etwas erlernt, was überhaupt nichts mit ihrem sonst alltäglichen Leben zu tun hat. Erwähnenswert ist zudem, dass die Schweine das Computerspiel nicht nur durch Belohnungen in Form von Futter geschafft haben. Oftmals reicht bereits ein Lob oder ein Streicheln motivierend genug auf die Tiere, um mit dem spielen weiterzumachen!

Quelle: frontiers in

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments