Samsung: Lite Variante des Galaxy Fold soll weniger als 1.000 Euro kosten

Falt-Smartphones sind noch lange nicht am Massenmarkt angekommen. Grund dafür dürfte hauptsächlich der Preis sein. Immerhin verlangt Samsung für das Galaxy Fold 2.100 Euro. Nur die wenigsten Menschen werden so viel Geld für ein Smartphone ausgeben, egal wie innovativ das Display auch sein mag. Doch Gerüchten aus Südkorea zufolge soll es bald eine günstigere Lite-Variante des Falt-Smartphones geben. Mit einem Preis von weniger als 1.000 Dollar wäre es zwar noch immer kein Schnäppchen, aber für viele zumindest im bezahlbaren Rahmen.


Bild: Samsung

Wie Sammobil berichtet, arbeitet Samsung derzeit an einem Lite-Modell des Galaxy Fold. Das Fold Lite sei zwar technisch deutlich abgespeckt, dafür aber auch deutlich günstiger in der Anschaffung. Rund 900 US-Dollar soll es den Gerüchten zufolge kosten.

Konkrete Informationen zur Ausstattung gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Es wird aber gemunkelt, dass das Smartphone auf 5G verzichtet, über ein schlankeres Außendisplay verfügt und nur eine Dualkamera bietet.

Schon am 05. August startet Samsung sein großes Unpacked-Event. Dort sollen dann nicht nur das Galaxy Note 20 und das Galaxy Fold 2, sondern voraussichtlich auch das Galaxy Fold Lite präsentiert werden.

Irgendwann im Laufe des kommenden Jahres soll das günstigere Falt-Smartphone schließlich auf den Markt kommen – falls sich die Gerüchte als richtig erweisen.

Via: SAMMOBILE

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments