Rekorde gebrochen: Dieses Mobile-Game ist erfolgreicher als Pokémon Go, PUBG & Co.

Im September 2020 wurde Genshin Impact veröffentlicht. Das Spiel, welches auch gerne als „Breath of the Wild“-Klon bezeichnet wird, hat seitdem sechs extrem erfolgreiche Monate hinter sich. Die Mobile-Version legte sogar einen besseren Start hin als Pokémon Go.


Bild: miHoYo

Das chinesische MMO konnte in kürzester Zeit einen riesigen Hype kreieren. Ausschlaggebender Punkt dürfte dabei das Finanzierungsmodell sein. Denn im Gegensatz zu anderen Spielen in dieser Größenordnung, Breath of the Wild beispielsweise, ist Genshin Impact grundsätzlich kostenlos spielbar. Spieler können in Genshin Impact Geld ausgeben, müssen es aber nicht.

Dass Free2Play-Games oftmals eine größere Spielerschaft anziehen als vergleichbare Vollpreistitel, ist keine große Überraschung. Und dass nicht gerade wenige Spieler dazu bereit sind, Geld für ein eigentlich kostenloses Spiel auszugeben, ist ebenfalls nicht neu. Doch diesen beeindruckenden Erfolg konnte wohl kaum jemand voraussehen.

Marktanalysten zufolge konnte alleine die Mobile-Version für Android und iOS in den ersten sechs Monaten rund 1 Milliarde US-Dollar Umsatz generieren. Damit legte das Spiel auf dem Smartphone einen besseren Start hin als Fortnite, PUBG und sogar Pokémon Go. Pokémon Go benötigte in etwa zwei Monate länger, um die magische Grenze zu überschreiten.

Neue Charaktere treiben Umsatz in die Höhe

Durchschnittlich geben die Spieler am Tag etwa 5,8 Millionen US-Dollar für Genshin Impact aus. Besonders hoch ist der Umsatz allerdings, sobald neue Charaktere veröffentlicht werden. Dann steigt der Umsatz kurzerhand auf bis zu 15 Millionen US-Dollar an.

Schuld daran ist eine durchaus kontrovers angesehene Spielmechanik. Wer den neuen Charakter haben möchte, der kann ihn nämlich nicht einfach so kaufen. Stattdessen müssen Lootboxen gekauft werden, die den Charakter zu einer gewissen Prozentchance beinhalten.

Für den Kauf von Lootboxen wird eine spezielle Ingame-Währung benötigt. Diese Währung wiederum kann entweder durch Spielen freigeschaltet oder gegen Echtgeld gekauft werden.

Je stärker ein Charakter ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, ihn in einer solchen Lootbox zu ziehen. Während manche Spieler das Glück haben und den gewünschten Charakter bereits in der ersten Lootbox ziehen, benötigen andere Spieler deutlich mehr Versuche. Im Endeffekt ist es also kaum etwas anderes als Glücksspiel.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments