RED Hydrogen ONE: Holografie-Smartphone kommt im Oktober

Der Elektronik-Hersteller RED ist bekannt für seine Kameras, die unter anderem schon bei verschiedenen Marvel Verfilmungen zum Einsatz kamen. In diesem Jahr möchten sie aber noch ein innovatives Smartphone auf den Markt bringen.


© RED

2017 wurde das Smartphone erstmals angekündigt. Seitdem sind nach und nach weitere Informationen an die Öffentlichkeit gelangt. Schnell wurde klar: Das RED Hydrogen ONE wird alles andere, als ein gewöhnliches Smartphone!

RED Hydrogen ONE: Aktuelle Infos

Qualcomms Vorjahreschip Snapdragon 835 SoC wird die Schaltzentrale des Smartphones. Der Akku des RED Hydrogen One wird 4.510 mAh fassen. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite wird es zwei Kameras geben. Soweit so ungewöhnlich.

Eine der Besonderheiten ist das 5,7-Zoll große Display, dass im 2D-Modus eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln schafft. Denn dank einer neuen Technik namens 4V, soll das Smartphone die Inhalte auch als Hologramm darstellen können. Die 4 impliziert, dass der Inhalt von vier Seiten aus sichtbar sein soll. Das Bild soll dabei zwar etwas dunkler werden, aber insgesamt trotzdem besser sein als bei 3D-Bildern. Und das ohne zusätzliche Brille.

Die Bilder müssen natürlich erst in das entsprechende Format gebracht werden. Dafür wird unter anderem eine spezielle Kamera im Smartphone verbaut. Mit dieser soll es grundsätzlich möglich sein 4V Inhalte aufnehmen zu können. Außerdem wird es noch verschiedene (Kamera-) Module geben, die sich mit dem Smartphone verbinden lassen können.

Bislang ist es schwer abzuschätzen, ob das Smartphone auch wirklich die Leistung bringen kann, dass es verspricht. Das RED Hydrogen ONE wird erst einmal nur in den USA verkauft. Dort ist es ab einem Preis von 1195 Dollar vorbestellbar. Ab dem 09. Oktober werden die Geräte planmäßig ausgeliefert. Spätestens dann werden wir erfahren, ob es sich um eine gelungene Innovation, oder um einen weiteren Flop handelt.

 

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments