Realme X2 Pro: Dieses Smartphone lässt selbst Xiaomi staunen

Exzellente Hardware zum kleinen Preis: das war man bislang von OnePlus, Xiaomi & Co. gewohnt. Doch plötzlich erstrahlt mit Realme ein weiterer Hersteller am Smartphone-Himmel. Vor wenigen Stunden wurde das Realme X2 Pro offiziell vorgestellt und zumindest auf dem Papier lässt es die Konkurrenz alt aussehen.


Foto: Realme

„Ein Flaggschiff für Jedermann“

Realme ist hierzulande, wenn überhaupt, nur als Geheimtipp bekannt. Bislang fokussierte sich der chinesische Hersteller hauptsächlich auf Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones. Mit dem X2 Pro hat man nun aber auch ein waschechtes High-End-Modell im Sortiment.

Das Gehäuse des Smartphones besteht aus Glas und hat einen minimalen Farbeffekt zu bieten. Auf der Rückseite sitzt eine Vierfachkamera, bestehend aus einem 64-Megapixel-Hauptsensor von Samsung, einem 13-MP-Telesensor, einem 8-MP-Ultraweitwinkelsensor und einer 2-MP-Makrolinse. Einen Nachtmodus, wie man ihn bereits von anderen namhaften Herstellern kennt, gibt es ebenfalls.

Die Vorderseite besteht beinahe komplett aus einem 6,5 Zoll großen OLED-Display mit HDR 10+ Unterstützung und einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. An der Oberseite wird das Panel durch eine winzige Notch unterbrochen. Der Fingerabdrucksensor sitzt unter dem Displayglas.



Im Inneren des Realme X2 Pro arbeitet ein Snapdragon 855 Plus von Qualcomm. Es ist der derzeit schnellste Chip für Android-Smartphones. Der Arbeitsspeicher ist 6, 8 oder 12 GByte groß und der Speicherplatz beträgt 64, 128 oder 256 GByte.

Mit einer Akkukapazität von 4.000 mAh sollte das Smartphone problemlos durch den Tag kommen. Aufgeladen wird es mit bis zu 50 Watt. Laut Hersteller genügen 30 Minuten, um den Akku um 80 Prozent aufladen zu können. Kabelloses Laden wird aber leider nicht angeboten. NFC ist mit an Board und die in Deutschland wichtigen LTE-Bänder werden ebenfalls unterstützt. Außerdem bleibt Realme dem 3,5-mm-Klinkenstecker treu.

Preis und Verfügbarkeit

Die günstigste Variante, mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher, wird ab 399 Euro angeboten. Das Modell mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher kostet 449 Euro. Das teuerste Modell, mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher, ist ab 499 Euro erhältlich. Der Verkauf in Europa soll Anfang November starten, ein genaues Datum gibt es aber noch nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar