Radeon RX 5500: Neuer Geheimtipp für Full-HD-Gaming?

In einem ersten Test zeigt sich, dass die Radeon RX 5500 ausreichend Leistung für Full-HD-Gaming liefert und dabei erfreulich sparsam bleibt. Sollte jetzt noch der Preis stimmen, könnte sie sich als echter Geheimtipp entpuppen.



Noch ist die Radeon RX 5500 nicht offiziell im Handel erhältlich – zumindest nicht als einzelne Komponente. Einige Komplett-PCs sind aber bereits mit AMDs neuer Grafikkarte ausgestattet. Heise hat sich einen solchen PC, einen HP Pavilion TP01-0004ng, geschnappt und erste Tests durchgeführt:

Für den Test wurde die GPU in ein separates Test-System verfrachtet, welches über einen Intel Core i7 8700K und 32 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügt. Bei der verbauten Radeon RX 5500 handelt es sich um das Referenzdesign mit 4 Gigabyte Videospeicher. Es wird später aber auch eine Version mit 8 Gigabyte VRAM geben.

Etwa auf einem Level mit einer Radeon RX 580

Verglichen wurde die Grafikkarte mit einer Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ (ab 179,90€) und einer Gigabyte GeForce GTX 1660 OC (ab 229,90€). Die Ergebnisse im Überblick:

Radeon RX 5500Radeon RX 580GeForce GTX 1660 OC
3DMark Fire Strike12.111 Punkte12.744 Punkte12.525 Punkte
Shadow of the Tomb Raider59 fps65 fps69 fps
Far Cry 572 fps75 fps85 fps

Den Testergebnissen zufolge ist die Radeon RX 5500 ein klein wenig schwächer als eine RX 580. Dafür weist sie aber eine deutlich höhere Energieeffizienz auf. Während die getestete RX 580 unter 3D-Last auf 207 Watt kommt, liegt die Leistungsaufnahme der RX 5500 bei maximal 133 Watt.

Noch ist unklar, zu welchem Preis die Radeon RX 5500 auf den Markt kommen wird. Sollte sich der Preis deutlich unter der 200-Euro-Marke bewegen, könnte sie sich aber tatsächlich als neuer Geheimtipp für Full-HD-Gaming etablieren. Leistung und Stromverbrauch passen zumindest schon.

Via: heise

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments