Poco F4 GT: Preiswertes Gaming-Smartphone präsentiert

Der chinesische Smartphone-Hersteller Poco hat das Poco F4 GT offiziell vorgestellt. Mit leistungsstarker Hardware und ausfahrbaren Schultertasten richtet es sich primär an Gamer. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: Poco

Es ist das erste Gaming-Smartphone, welches der Hersteller auch in Deutschland anbietet. Das Poco F3 GT, der direkte Vorgänger, war noch ausschließlich in Indien erhältlich. Gleichzeitig ist es auch das bislang günstigste Smartphone mit einem „Snapdragon 8 Gen 1“-Prozessor. Los geht’s schon ab 600 Euro.

High-End-Performance

Das Smartphone hat ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Bildpunkten zu bieten. Die Bildrate von 120 Hertz soll dafür sorgen, dass auch schnelle Spielszenen flüssig dargestellt werden. Die Helligkeit liegt bei 800 Nits und die Touch-Abtastrate bei 480 Hertz. Einen Fingerabdrucksensor gibt es ebenfalls. Dieser steckt allerdings nicht im Display, sondern seitlich im Rahmen.

Am oberen Rand wird der Bildschirm von einer winzigen Punch-Hole-Kamera unterbrochen. Dank der Auflösung von 20 Megapixeln soll man anschauliche Selfies knipsen können. Auf der Rückseite wartet ein Zusammenspiel aus drei verschiedenen Linsen auf uns. Der 64 Megapixel starke Hauptsensor wird von einem 8-MP-Ultraweitwinkel- sowie einem 2-MP-Makrosensor unterstützt. Videos lassen sich in 4K mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Slow-Motion-Videos mit 120 FPS sind ebenfalls möglich. Dann allerdings nur in einer Full-HD-Auflösung.


Bild: Poco

Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 8 Gen 1 von Qualcomm. Mit seinen acht Rechenkernen und einer Adreno 730 Grafikeinheit ist er allen Anforderungen gewachsen. Auch die anspruchsvollsten Mobile-Games meistert er ohne Probleme. Eine spezielle „LiquidCool Technology 3.0“ soll dafür sorgen, dass er auch bei längeren Spielesessions nicht überhitzt und sein volles Potenzial entfalten kann.

Zusätzliches Highlight sind im Rahmen integrierte Trigger-Tasten, die sich auf Wunsch ausfahren lassen. So verwandelt sich das Smartphone in eine Art Controller, was die Gaming-Erfahrung nochmals verbessert. Auch außerhalb von Mobile-Games können sie verwendet werden. Beispielsweise als Short-Taste für Kamera oder Taschenlampe. Die Belegung lässt sich über eine dazugehörige Software anpassen.



Der Akku des Smartphones ist in zwei Zellen unterteilt und insgesamt 4.700 mAh groß. Aufladen lässt er sich mit bis zu 120 Watt. So nimmt ein vollständiger Ladevorgang etwas weniger als eine halbe Stunde in Anspruch. Als Betriebssystem kommt MIUI 13 auf Basis Android 12 zum Einsatz.

Der RAM ist wahlweise 8 oder 12 Gigabyte groß. Beim Speicher stehen 128 oder 256 Gigabyte zur Wahl. Je nach Ausstattungsvariante liegen die Kosten bei 599 beziehungsweise 699 Euro. Das Poco F4 GT  ist in den drei Farben „Stealth Black“, „Knight Silver“ sowie „Cyber Yellow“ erhältlich. Eine RGB-Umrandung der Kamera rundet das auffällige Erscheinungsbild ab.

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments