Philips Hue: Smarte Leuchtmittel bald auch mit Bluetooth-Unterstützung

Bislang musste man auf eine „Hue Bridge“ zurückgreifen, um die smarten Leuchten von Philips nutzen zu können. Dieser Zwischenschritt fällt bald weg. Noch in diesem Jahr möchte der Hersteller Lampen auf den Markt bringen, die per Bluetooth direkt mit dem Smartphone gekoppelt werden können.


Foto: Philips

Im Herbst 2019 sollen die neuen Lampen auf den Markt kommen, vorerst aber nur für die Sockel A19 und GU10. Weitere Varianten werden dann im Laufe des nächsten Jahres folgen. Es sind die ersten Bluetooth-Leuchten von Philips, die bequem per Smartphone gesteuert werden.

Keine Bridge mehr nötig

Der große Vorteil: Die Hue Bridge, eine Art Schaltzentrale, welche man sich bisher noch für knapp 50 Euro hinzukaufen musste, wird mit den neuen Lampen obsolet. Stattdessen werden die Leuchten direkt mit dem Smartphone verbunden, sobald man sich die passende App heruntergeladen hat. Auch eine Sprachsteuerung über das Smartphone ist möglich.


Foto: Philips

Wer jedoch schon eine Bridge zu Hause hat, wird diese auch mit den neuen Lampen nutzen können. Mit einer Bridge lassen sich die Lampen nämlich auch steuern, wenn man gerade nicht zu Hause ist. Die Steuerung per Bluetooth ist hingegen auf eine gewisse Reichweite limitiert – man muss also immer in der Nähe der Lampen sein.

An den Preisen soll sich übrigens nichts ändern: Eine „Philips Hue White Ambiance“ soll auch als Bluetooth-Variante knapp 30 Euro kosten. Für die Farb-Varianten werden ca. 60 Euro fällig. Man kann sogar davon ausgehen, dass die gewöhnlichen Lampen nach und nach durch die neueren Modelle ersetzt werden.

Quelle: Philips


Eine große Auswahl an Philips Hue Lampen findet ihr im ALTERNATE Online-Shop!

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments