Pen & Paper: Wenn ein Würfelspiel das Internet erobert

Gesellschaftsspiele haben in modernen Haushalten häufig keinen wirklichen Platz mehr. Eine Runde Kniffel mit den Großeltern bleibt da in der Regel eine seltene Ausnahme. Verständlich, denn immerhin können uns Videospiele mit ihrer atemberaubenden Grafik und ihren Multiplayer-Modi noch ein wenig mehr bieten. Doch gerade Pen & Paper, eine Art Rollenspiel, welches in Deutschland eigentlich nie über den Geheimtipp-Status hinweg kam, erlebt seit einiger Zeit eine wahre Online-Renaissance…


Foto: Pixabay

Was ist Pen & Paper?

Bei Pen & Paper handelt es sich um ein Rollenspiel der ganz besonderen Art. Denn anders als bei Videospielen bewaffnest du dich hier nicht mit Maus* und Tastatur* (oder natürlich Controller), sondern, wie der Name schon so schön sagt, mit Bleistift und Papier. Hinzu kommen ein paar Würfel, die die meisten Menschen wohl nicht mal als solche erkennen würden und fertig ist das Grundgerüst eines spannenden Abenteuers. Gemeinsam mit ein paar Mitstreitern und einem fleischgewordenen Gott namens „Gamemaster“ startet man schließlich ins Spiel.


Der Ablauf von Pen & Paper

Die Vorbereitung

Am Anfang eines jeden Pen & Paper Abenteuers steht die, zugegeben manchmal etwas komplizierte, Vorbereitung. Der Spielmeister muss sich zunächst für ein Regelwerk entscheiden, wovon es im Internet eine recht große Auswahl gibt. Das schwarze Auge (DSA) gehört dabei zu den beliebtesten und gleichzeitig  auch etwas komplexeren Regelwerken. Im gleichen Zuge ist der Spielmeister dafür verantwortlich, ein passendes Abenteuer für die Spieler bereitzustellen. Ob man sich an ein bereits existierendes Abenteuer heranwagt, oder aber auch ein komplett eigenes entwirft, ist jedem Spielmeister selbst überlassen. Wichtig dabei ist nur, dass es einen spannenden roten Pfaden und interessante Nebencharaktere (NPCs) gibt, mit denen die Spieler im späteren Verlauf interagieren können. Ansonsten sind der Spielwelt keine Grenzen gesetzt.

Anschließend sind die Spieler erstmals an der Reihe. Wie in einem Charaktereditor erstellen sie ihre eigenen Spielfiguren für das kommende Abenteuer. Dabei dürfen eine bestimmte Anzahl an Skill-Punkten in unterschiedliche Merkmale und Fähigkeiten investiert werden. Kommt euch wahrscheinlich bekannt vor.

Der Spielablauf

Von nun an läuft alles sehr ähnlich ab wie in einem Videospiel. Der Spielmeister erklärt den Spielern wo sie sich befinden, was sie sehen und welche Möglichkeiten sie haben könnten. Das eigentliche Bild entsteht dabei nur in der Fantasie. Die Spieler haben daraufhin die Möglichkeit zu handeln. Du möchtest einen riesigen Drachen mit deinem Bogen erlegen? Dann würfel auf deine Fähigkeit „Bogenschießen“! Du möchtest ein zwei Meter langes Seil hinauf klettern? Dann würfel auf deine Fähigkeit „klettern“! Je nachdem wie gut die Würfe waren und wie die Spieler ihre Fähigkeitspunkte verteilt haben, kann eine solche Aktion entweder gelingen oder fehlschlagen.


Hype dank YouTube und Twitch

Pen&Paper, Pen & Paper, PnP, YouTuber, Stream
Quelle: youtube.de/rocketbeansTV & youtube.de/pietsmittie

Nicht nur spielen macht Spaß, auch zusehen! Regelmäßig lassen sich hunderttausende Menschen vor ihren Bildschirmen fesseln, wenn Budi, Eddy, Nils, Simon und Hauke von den Rocket Beans einen ihrer Pen & Paper Abende übertragen. Nicht nur die spannenden Abenteuer rund um Zombie-Apokalypsen, Wikinger oder Weltraum Missionen, sondern auch das professionelle Setting sorgen für ein unvergessliches Rollenspiel-Erlebnis. Zwar nicht ganz so professionell, dafür genauso unterhaltsam sind die Pen & Paper Runden von PietSmiet. Ihr letztes Rollenspiel, eine Kooperation mit Southpark, vollgepackt mit schwarzem Humor und dementsprechend lustig, gehört zu den beliebtesten Pen & Paper Projekten auf YouTube.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar