PC-Building Simulator: Der Traum-PC ist nur 20 Euro entfernt

Was für den einen das Auto ist, ist für den anderen der PC: Es macht einfach Spaß sich seinen Gaming-PC selbst zusammenzustellen und die Komponenten eigenhändig zu verbauen. Der einzige Nachteil: Hardware kostet Geld – viel Geld. Ehe man sich versieht, befinden sich schon wieder Komponenten im Wert von 1000 Euro im Warenkorb. Das geht aber auch deutlich günstiger: Mit dem PC-Building Simulator!


Der PC-Building Simulator hat die Early-Access-Phase erfolgreich hinter sich gelassen und wird auf Steam zu einem Preis von 19,99 Euro angeboten.


Die virtuelle PC-Werkstatt

Als Spieler schlüpft man in die Rolle eines ambitionierten Bastlers, der eine kleine PC-Werkstatt übernimmt. Das Geschäft läuft zunächst alles andere als gut, die Kunden hinterlassen wütendes Feedback und Geld ist auch keins vorhanden. So muss man sich also erst einmal mit simplen Aufträgen über Wasser halten: Rechner entstauben, Festplatten austauschen etc…

Doch recht schnell wird klar, wie tiefgreifend das Spiel eigentlich ist. Die Komponenten-Auswahl ist riesig und überall sind kleine Details versteckt, die für realistische Darstellungen sorgen. Viele Hersteller sind mit von der Partie: Prozessor von AMD, Grafikkarte von Nvidia, Gehäuse von Thermaltake, Mainboard von Asus und Arbeitsspeicher von Corsair? Alles kein Problem! Eine detaillierte Übersicht der einzelnen Hersteller könnt ihr der Roadmap entnehmen.



Geübte PC-Bastler werden sich schnell zurechtfinden und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Aber auch blutige Anfänger werden an die Hand genommen und lernen Stück für Stück die wichtigsten Grundlagen kennen – spätestens mit den ersten Fehlern. Vergisst man beispielsweise das Auftragen der Wärmeleitpaste, dauert es nicht lange, bis der verärgerte Kunde eine negative Rezension abgibt.

Neben der Story gibt es auch einen freien Bastelmodus. Dort kann man sich nach Lust und Laune austoben und das geplante PC-System an seine Grenzen bringen. Wie würde mein Traum-PC aussehen? Sind die Komponenten wirklich gut aufeinander abgestimmt? Der PC-Building Simulator liefert die Antworten!


Wer sich allerdings lieber einen richtigen PC zusammenstellen möchte, den man anschließend auch zum Zocken nutzen kann, wird im ALTERNATE Online-Shop fündig! Die Auswahl des PC-Konfigurators ist sogar noch größer 😉

Hinterlasse einen Kommentar

avatar