Neuer Nutzen für euer altes Smartphone

Das alte Smartphone: Der eine versucht es weiterzuverkaufen, der andere entsorgt es einfach. Dabei kann euer altes Smartphone durchaus noch die ein oder andere nützliche Aufgabe erfüllen, wenn es mal ausgedient haben sollte. Schließlich steckt noch immer eine leistungsfähige Hardware in dem kleinen Gerät. Wir stellen euch heute ein paar alternative Anwendungsmöglichkeiten vor..


Foto: Pexels

1. Das Zweithandy

Man sollte sich generell nicht zu voreilig von seinem alten Weggefährten trennen. In manchen Situationen ist es durchaus praktisch, ein vollkommen funktionsfähiges Notfall-Smartphone zur Hand zu haben. Ein feuchtfröhliches Festival ist beispielsweise nicht unbedingt der beste Ort für ein nagelneues iPhone. Stattdessen nimmt man doch lieber sein altes Modell mit. Das läuft zwar nicht mehr ganz so flott, kann aber alle nötigen Aufgaben bewältigen. Besonders praktisch: Wenn das neue Smartphone mal kaputt gehen sollte, hat man direkt ein Ersatz parat – ohne Wartezeit.

2. Der Musik-Player

Ob beim Joggen oder am Strand mit Freunden: Auf Musik möchte man keinesfalls verzichten, aber das teure neue Smartphone soll natürlich auch nicht abhanden kommen. Warum nicht einfach das alte Gerät mitnehmen? Denn Musik können sie eigentlich alle noch abspielen. Wichtig ist nur, dass der Akku noch genügend Power mitbringt, um das Handy auch über eine längere Zeit am laufen zu halten. Auch eine Bluetooth-Funktion ist ganz nützlich, falls man zusätzlich noch auf portable Lautsprecher zurückgreift.

3. Die universelle Fernbedienung

Das alte Smartphone lässt sich auch ganz einfach zur universellen Fernbedienung umfunktionieren. Wer auf ein SmartHome setzt, kann alles über das Smartphone ein- und umstellen, solange man es noch per W-LAN verbinden kann. Sollte man zusätzlich noch über ein infrarotfähiges Smartphone verfügen, lassen sich sogar alle anderen Geräte steuern, egal ob Fernseher, Receiver oder auch Klimaanlage. Passende Apps findet man in jedem AppStore.

Das Smartphone als Fernbedienung

4. Das Festnetztelefon

Solange man mit dem alten Smartphone noch telefonieren kann, kann man es auch einfach als Festnetztelefon nutzen. Wer beispielsweise eine FRITZ!Box zu Hause hat, kann das Smartphone mithilfe der FRITZ!App Fon als IP-Telefon einrichten. Selbst die Telefonkontakte lassen sich übertragen und der Anrufbeantworter abhören.

5. Das Babyphone

Eine simple Methode um den Nachwuchs im Blick zu halten – Verschiedene Babyphone-Apps machen es möglich. Sobald ein bestimmter Geräuschpegel überschritten wird, sendet es eine Nachricht an euer neues Smartphone oder ruft es sogar an. Zudem ist die Reichweite höher als gewöhnlichen Babyphones.

6. Der mobile Hotspot

Internet wo und wann man möchte: Die meisten Smartphones lassen sich auch als Hotspot nutzen. Voraussetzung ist natürlich eine SIM-Karte mit entsprechendem Datentarif. Computer, Notebooks oder Tablets lassen sich einfach über euer altes Smartphone mit dem Internet verbinden. Sollte der Akku nicht mehr lange genug durchhalten, kann man zu Not noch mit einer Powerbank aushelfen.

7. Das Navigationsgerät

Wer braucht schon ein teures Onboard-Navigationssystem im Auto, wenn es auch ein Smartphone mit Google Maps gibt? Einfach eine zusätzliche Smartphone-Halterung kaufen und fertig ist das Navi. So kann man auch auf längeren Reisen den Akku des eigentlichen (neuen) Smartphones schonen.

Das Smartphone als Navigationssystem

8. Der Server

Das alte Smartphone kann auch für den Austausch von Daten genutzt werden. Über diverse Apps kann man es ins Heimnetzwerk einbinden und als Server einrichten, ganz egal ob Web-Server, FTP-Server oder ähnliches. Der große Vorteil: Im Gegensatz zu PCs verbrauchen die kleinen Geräte deutlich weniger Strom.

9. Der digitale Bilderrahmen

Solange das Display noch in Ordnung ist und eine große Bildschirmdiagonale hat, lässt sich das Smartphone auch als digitaler Bilderrahmen nutzen. Im Vollbildmodus können entweder einzelne Bilder, oder aber auch komplette Sideshows angezeigt werden. Eine feste Stromquelle darf aber nicht fehlen.

10. Der zuverlässige Wecker

Viele nutzen ihr eigenes Smartphone als Wecker, was unter Umständen aber auch einige Nachteile mit sich bringen kann. Empfangene Nachrichten können stören, falls man die Einstellungen nicht angepasst hat und dann wäre da noch die ständige Versuchung, doch noch ein wenig im Internet zu stöbern, statt zu schlafen. Unterschiedliche Apps verwandeln euer altes Smartphone in einen schicken Wecker, der genau das macht was er soll und sonst nichts. Auch hier braucht man natürlich eine stetige Stromquelle.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar