Moderne WM-Orakel sehen Deutschland im Finale scheitern

Seit Jahren bekommen Kult-Orakel, wie etwa die Krake Paul, regelmäßig ihren Einsatz, wenn uns mal wieder ein großes Fußball-Turnier bevorsteht. In diesem Jahr versucht man durch technologische Hilfe den Gewinner der Weltmeisterschaft zu finden. Zwei unabhängige Orakel sehen Deutschland im Finale, jedoch nicht als Gewinner.


Künstliche Intelligenz kürt Brasilien zum Sieger

Goldman Sachs hat eine innovative Methode entwickelt, um den möglichen Sieger bereits im Vorfeld bestimmen zu können. So wurde eine künstliche Intelligenz mit unzähligen Informationen über die Teams und deren jeweiligen Spieler gefüttert. Anschließend simulierte man den Verlauf des Turniers eine Millionen mal, um den wahrscheinlichsten Ausgang berechnen zu können. Das Ergebnis: Deutschland kommt ins Finale! Scheitert dort aber gegen den vorherigen Gastgeber Brasilien, den man vor vier Jahren noch mit 7:1 vorführen konnte. Portugal und Frankreich kamen laut der KI zudem noch bis ins Halbfinale.

EA Sports sieht Frankreich vorne

Der Spieleentwickler EA Sports hat da einen ganz ähnlichen Ansatz. Sie benutzen einfach die eigenen Daten aus den Videospielen und simulieren daraufhin den Ausgang des Turniers. Auf diese Weise konnte man vor vier Jahren auch schon den Titel für die deutsche Mannschaft vorhersagen. Auch hier geht die aktuelle Technik von einer Final-Teilnahme Deutschlands aus. Doch auch hier gibt es keinen Grund zur Freude. Sieger der EA-Simulation wurde nämlich Frankreich.

Wir wollen uns natürlich nicht auf die Meinung komischer Orakel beschränken. Was meint ihr denn? Wer wird Weltmeister 2018? Frankreich, Brasilien, Deutschland, oder doch vielleicht Holland… oh wait..

[poll id=“10″]

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar