Mate X: Huaweis faltbares Smartphone wird verschoben [Update]

Update [15.08.2019]: Huawei wird auch den Ausweichtermin nicht einhalten könne. Wie das chinesische Unternehmen auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben hat, erscheint das Mate X nicht wie geplant im September. Es gäbe noch einige Problempunkte, die man aus der Welt schaffen müsste. Das faltbare Smartphone soll allerdings noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Ein konkreter Termin wurde diesmal aber nicht genannt.

Originalbeitrag

Nachdem Samsung einige Probleme mit dem Release des Galaxy Folds hatte, hat sich Huawei nun dazu entschieden, die Veröffentlichung ihres eigenen faltbaren Smartphones ein wenig nach hinten zu verschieben. Das Mate X erscheint nicht wie geplant im Juni, sondern erst drei Monate später im September 2019.



Durchwachsene Kritiken und defekte Testgeräte: Die Marketing-Phase des Galaxy Fold hatte sich Samsung sicherlich anders vorgestellt. Ein faltbares Smartphone bringt scheinbar doch mehr Probleme mit sich, als im Vorfeld angenommen.

Damit Huawei nicht ein ähnliches Debakel erfährt, entschieden sich die Verantwortlichen nun dazu, die Veröffentlichung des Mate X um drei Monate zu verschieben. Bis September 2019 möchte man noch zusätzliche Tests durchführen, um ähnliche Probleme ausschließen zu können. „Wir wollen kein Produkt auf den Markt bringen, das unsere Reputation zerstört“, äußerte der Sprecher gegenüber CNBC.

Huawei verfolgt beim Mate X ein etwas anderes Konzept als Samsung mit dem Galaxy Fold, welches noch über einen zusätzlichen, kleineren Bildschirm verfügt und nach innen gefaltet wird. Welches Smartphone letztlich die stabilere Lösung ist, werden wir wohl erst Ende 2019 erfahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar