LGs aufrollbarer Fernseher hat drei verschiedene Betriebsmodi

Es ist die große Fernseh-Innovation des Jahres: LG nutzt die CES 2019 um einen aufrollbaren Fernseher zu zeigen. Der LG Signature OLED TV R soll noch im Laufe diesen Jahres in den Handel kommen.


Foto: LG

Im vergangenen Jahr wurde er bereits das erste Mal gezeigt. In diesem Jahr folgte schließlich die offizielle Ankündigung. Der weltweit erste OLED-Fernseher mit aufrollbarem Display wird noch 2019 erscheinen.

Das „R“ steht für „Rollable“

Die neue Produktserie nennt sich „LG Signature OLED TV R“ – wobei das „R“ im Namen für „Rollable“ steht. Denn der Bildschirm verschwindet auf Wunsch in seinem Gehäuse und lässt sich per Knopfdruck wieder ausfahren. Dabei kann man als Nutzer aus drei verschiedenen Betrachtungsmodi wählen: Full View, Line View & Zero View…


Full View: Der Fernseher zeigt sich in seiner vollen Größe. Der 65-Zoll große OLED-Bildschirm wird komplett ausgerollt und bietet ein 16:9-Format mit 4K-Auflösung.

Line View: Der Bildschirm wird nur zu etwa einem Drittel ausgefahren. In diesem Zustand kann der Fernseher als Newszeile, Wetteranzeige, Stimmungsbild oder Ähnlichem genutzt werden.

Zero View: Das Display verschwindet komplett in seiner Box. Der Fernseher verwandelt sich somit in einen eigenständigen Lautsprecher. Denn in der Box steckt ein zusätzliches 4.2-System mit Dolby Atmos.

LG Signature OLED R // Line View

Das Gehäuse besteht aus gebürstetem Alluminium, während die Lautsprecherabdeckung aus einem Wollmischgewebe gefertigt wird. Der Fernseher verfügt zudem über eine AirPlay-2- und Home-Kit-Unterstützung. Man kann also Fotos und Videos direkt von seinem iPhone auf den Fernseher übertragen und selbigen ins eigene Smart Home integrieren, um ihn auch per Sprachbefehl steuern zu können. Marktstart soll noch 2019 erfolgen. Ein genaues Datum und die Preisvorstellung wird noch bekanntgegeben. 

Via: LG

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar