League of Legends: Europäisches Team im WM-Finale

Eine kleine Sensation: In diesem Jahr wird der Sieger ausnahmsweise mal nicht aus Korea kommen, das steht bereits fest. Stattdessen hat es mit Fnatic sogar ein europäisches Team ins Finale der League of Legends Weltmeisterschaft geschafft.


Fnatic nach dem Sieg gegen Cloud9 // © Riot

Die Dominanz hat erst einmal ein Ende. Nachdem die Weltmeister der vergangenen fünf Jahre stets aus Korea kamen, scheiterten die koreanischen Teams in diesem Jahr allesamt vor dem Halbfinale. Nun könnte es zum zweiten mal der Geschichte einen europäischen Weltmeister geben.

Ohne Probleme ins Finale

Am Sonntag fand das Halbfinale zwischen Fnatic und Cloud9 statt. Die Amerikaner hatten große Probleme ins Spiel zu finden und hatten im ersten der insgesamt drei Matches nicht den Hauch einer Chance. Die anschließenden Partien liefen zwar insgesamt etwas spannender ab, konnten von Fnatic letztlich aber ebenfalls recht deutlich zu ihren Gunsten entschieden werden. Das Endergebnis lautete 3:0 – ein deutlicher Sieg für die Europäer.

Im zweiten Halbfinale musste sich G2 eSports, ein ebenfalls europäisches Team, den Kontrahenten von Invictus Gaming stellen. Hier zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, jedoch mit einem anderen Ausgang. Das chinesische Team dominierte über drei Games hinweg das Geschehen und konnte sich ebenfalls mit 3:0 durchsetzen. Der Traum eines rein europäischen Finales war damit geplatzt.

Showdown am Samstag

Das Finale zwischen Fnatic und Invictus Gaming findet am Samstag dem 03.11.2018 um 08:30 deutscher Zeit statt. Wer zuschauen möchte, kann einen der unzähligen Streams per Twitch oder YouTube aufrufen. Für Fnatic wäre es bereits der zweite Weltmeister-Titel. Die Europäer triumphierten bereits bei der ersten Weltmeisterschaft 2011. Daumen drücken ist angesagt!

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments