Intel bestätigt: High-End-Grafikkarten kommen 2021

Im kommenden Jahr wird Intel erste High-End-Grafikkarten auf den Markt bringen, welche sich speziell an Gamer richten. Das hat der US-amerikanische Halbleiterhersteller nun offiziell bestätigt.



Die Grafikkarten basieren auf der „Xe-HPG“ Architektur und werden in direkte Konkurrenz zu den Gaming-Grafikkarten von AMD und Nvidia treten. Intel zufolge beginnt die Auslieferung der Chips irgendwann 2021. Ein konkretes Release-Datum ist noch nicht bekannt.

GDDR6 und Raytracing

Viele technische Details zu den kommenden „High Performance Gaming“ Modellen hat Intel noch nicht verraten. So ist noch völlig offen, über wie viele EUs und Shader-Cores die GPUs verfügen werden. Zumindest steht bereits fest, dass die Grafikkarten Echtzeit-Raytracing unterstützen. Außerdem soll GDDR6– und nicht HBM-Videospeicher zum Einsatz kommen.

Obwohl Intel sowohl den „Mid Range“ als auch den „Enthusiast“ Bereich abdecken möchte, gehen Branchen-Experten davon aus, dass es Intel mit der ersten Generation wohl noch nicht ganz mit Nvidias Top-Modellen aufnehmen können wird.

Externe Produktion

Erste Prototypen sollen bereits im Labor laufen. Produziert werden die Chips jedoch nicht von Intel selbst, sondern von einem externen Partner. Glaubt man den Spekulationen, handelt es sich dabei um das taiwanische Unternehmen TSMC.

Wie sich die Grafikkarten in der Praxis schlagen werden, wird bis zum Ende spannend bleiben. Denn zusätzlich zur reinen Leistung spielt auch die Optimierung eine wichtige Rolle. Und hier hat die Konkurrenz bereits jahrelange Erfahrung.

Quelle: Intel

4.5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments