Im Weltall gereift: Diese Flasche Wein ist 1 Million Dollar wert

Im Auktionshaus Christie’s soll eine Flasche Wein versteigert werden, die zuvor 14 Monate auf der Internationalen Raumstation ISS verbracht hat. Ihr Wert soll sich auf rund eine Million US-Dollar belaufen.



Zwölf Flaschen wurden im Jahr 2019 ins Weltall befördert, um neue Erkenntnisse über den Reifungsprozess von Wein zu gewinnen. Eine dieser Flaschen soll bald versteigert werden. Die Betreiber des britischen Auktionshauses Christie’s schätzen ihren Wert auf eine Million Dollar. Konkret handelt es sich um einen französischen Pétrus aus dem Jahrgang 2000. Dieser zählt ohnehin schon zu den teuersten und angesehensten Weinen der Welt. Bereits eine gewöhnliche Flasche, welche in ihrem Leben nie die Erde verlassen hat, kostet stolze 10.000 US-Dollar.

Besonderer Geschmack durchs Weltall?

Im März dieses Jahres bekamen zwölf ausgewählte Weinkenner in Frankreich die Möglichkeit, den Geschmack eines im Weltraum-gereiften Pétrus mit dem eines gewöhnlichen Exemplars zu vergleichen. Die Tester sollen dabei einen deutlichen, wenn auch schwer zu beschreibenden Unterschied festgestellt haben. Demnach sei der Geschmack aromatischer, gleichzeitig aber auch weicher.

Der Käufer wird sich ein eigenes Bild vom Geschmack machen können. Denn eine herkömmlich gelagerte Flasche soll dem Höchstbietenden direkt mitgeliefert werden. Hinzu kommen eine Karaffe, Gläser, einen Korkenzieher aus Meteoritengestein und eine handgearbeiteten Holzbox, deren Design an Star Trek angelehnt ist. Die Zielgruppe des Pakets ist klar: eine Mischung aus Weinliebhaber und Weltraumenthusiasten. Der Erlös soll dafür verwendet werden, um die Reifung von Wein noch weiter zu erforschen.

Quelle: Associated Press

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments