Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde – Fan-Remake zeigt beeindruckende Gameplay-Szenen

Die Verantwortlichen des Fan-Remakes von „Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde“ haben sich nach sechs Monaten Stille mit neuen Infos zurückgemeldet. Diesmal gibt es sogar erste Gameplay-Szenen zu sehen. Auch wenn sich das Spiel noch in einer frühen Alpha-Version befindet, weiß die Grafik definitiv zu überzeugen.



Das entsprechende Video ist knapp 18 Minuten lang und wurde am Montag auf YouTube veröffentlicht. Zuerst präsentieren die Entwickler das Hauptmenü, bevor es schließlich ins Spiel geht. Sound-Effekte gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, doch dafür sind erste Gameplay-Mechaniken zu sehen. Das Video zeigt, wie Einheiten ausgebildet und quer über die Spielwelt navigiert werden. Das Fan-Remake wirkt nicht nur hübscher, sondern auch deutlich flüssiger als das Original aus dem Jahr 2004.

Das Fan-Remake entsteht auf Basis der Unreal Engine 4 und soll eine hübschere Grafik, zusätzliche Einheiten und neue Gebäude bieten. Die Entwickler arbeiten sowohl an einem Multiplayer-Modus als auch an einer Singleplayer-Kampagne. Das fertige Spiel soll kostenlos erhältlich sein. Eine Release-Zeitraum ist aber noch nicht bekannt.

[Update: 06.02.2020] Eine Beta gibt es zwar noch immer nicht, dafür haben die Entwickler endlich ein paar neue Einblicke veröffentlicht. Das dreieinhalb Minuten lange Video auf YouTube zeigt die Festung Isengards im Glanz der Unreal Engine 4.

Ein Release-Datum haben die Entwickler leider nicht genannt. Wir werden uns also weiter in Geduld üben müssen. Aber immerhin gibt es Fortschritte zu sehen!

[Originalbeitrag: 09.07.2018] Der Klassiker aus dem Jahre 2004 kommt zurück und ist so schön wie nie zuvor! Begeisterte „Herr der Ringe“ Fans haben das Strategiespiel „Schlacht um Mittelerde“ grundlegend überarbeitet, nicht nur optisch.


The Battle for Middle-Earth: Reforged

Für viele gehört Schlacht um Mittelerde (2) bis heute noch zu den besten Strategiespielen für den PC. Dabei ist das Game aus dem Herr der Ringe Universum schon spürbar in die Jahre gekommen. HD-Mods, die die Grafik ein wenig auffrischen, gibt es schon seit geraumer Zeit. Aber nun möchten Fans dem Spiel eine komplett neue Engine verpassen.

Frische Grafik & Neue Spielelemente

Die Entwickler machen sich die hübsche Unreal Engine 4 zu Nutze, um den Klassiker in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Die ersten Bilder aus dem kürzlich erschienenen Trailer machen definitiv Lust auf mehr.

Aber nicht nur die Grafik wurde etwas aufpoliert. Gewisse Elemente wurden grundlegend überarbeitet, um dem Spielprinzip ein wenig mehr Tiefe zu verleihen. So soll die fertige Version des Games über realistischere Physik-Effekte verfügen. Als passendes Beispiel sieht man im Trailer ein paar Soldaten die Klippe hinunterstürzen. Außerdem verzichten die Hobby-Entwickler auf das Prinzip der festen Burgen aus dem ersten Teil von Schlacht um Mittelerde. Wie beim Nachfolger, wird auch hier auf ein freies Bauprinzip gesetzt.

Zukunft noch ungewiss

So gut Fan-Remakes auch sein mögen, sie alle stehen vor der gleichen Problematik: Wie reagieren die großen Publisher und Rechteinhaber? Sollten sie sich quer stellen, könnte es das Ende für die „Reforged-Edition“ bedeuten. Wir verfolgen die Situation mit großem Interesse. Die erste Beta soll es Anfang 2019 geben, spätestens dann werden wir auch neue Informationen bekommen.

Keine Lust zu warten? Im ALTERNATE Online-Shop findet ihr Brett- und Kartenspiele aus Mittelerde.

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments